Kevin oder Richard? Chantal oder Anna?
Mindestens genauso wichtig wie die Namensfrage ist die Gesundheit!

Gratis

Gratis Namensbüchlein anfordern

Ein toll gestaltetes Büchlein mit über 5000 Namen für Jungen und Mädchen. Als digitale Version gleich auf dem Smartphone nutzen und nach Namen suchen.

Vorname Tiffany

GeschlechtWeiblich
Vorname beginnt mitT
Vorname endet aufY
Zeichenlänge7
Anzahl der Silben3
SilbentrennungTif-fa-ny
Buchstabiert nach DIN5009Theodor - Ida - Friedrich - Friedrich - Anton - Nordpol - Ypsilon
Einer von über 5.000 Namen für Jungen und Mädchen

Herkunft und Bedeutung des Vornamens Tiffany

Sprache/WurzelnAltgriechisch, Christlich, Englisch, Griechisch
Zusammensetzungzweigliedriger Vorname: abgeleitet von "Theophania" ("theós" = Gott [altgriechisch] sowie "phainein" = erscheinen [altgriechisch])
Bedeutungdie Erscheinung Gottes

Vorname Tiffany – die Erscheinung Gottes

Der Vorname Tiffany stammt aus Mittelalter und entwickelte sich dort im englischsprachigen Raum. Er ist eine Variante des altgriechischen Namens Theophania, der sich aus theós für „Gott“ und phainein für „erscheinen“ zusammensetzt. Die Bedeutung von Tiffany lautet daher „Erscheinung Gottes“. Als traditioneller Brauch wurde der Name zunächst nur Mädchen verliehen, die am 6. Januar geboren wurden. An diesem Tag feiert die christliche Kirche die sogenannte Epiphanie: die Erscheinung Gottes auf Erden. Der Name Tiffany steht somit durch seine Bedeutung in engem Bezug zu dem Feiertag, der auch als Dreikönigsfest oder Dreikönigstag bekannt ist. Mit dem Ende des Mittelalters verlor auch Tiffany an Popularität und starb als Vorname fast gänzlich aus, während der Familien- und Nachname weiterhin Verwendung fand.

Wiederbelebt wurde der Name schließlich durch den erfolgreichen US-amerikanischen Spielfilm „Breakfast at Tiffany’s“ aus dem Jahr 1961. Mit mehreren Oscar-Auszeichnungen und bekannten Darstellern wie Audrey Hepburn entfaltete der Film großen Einfluss und sorgte für eine neue Popularität von Tiffany. Obwohl der Vorname in den 1970er Jahren so seinen Weg auch nach Deutschland fand, ist er hier trotzdem nur sehr wenig verbreitet. Von 10.000 Mädchen wird im Schnitt nur eines Tiffany genannt, womit der Name in Beliebtheitsstatistiken kaum vorkommt und äußerst selten ist. Der Namenstag von Tiffany ist seiner Bedeutung und Herkunft entsprechend am 6. Januar.

Abwandlungen, Spitznamen und berühmte Namensträgerinnen von Tiffany

Trotz der vorrangigen Verbreitung in englischsprachigen Ländern, haben sich einige Varianten für Tiffany herausgebildet. Im Französischen wird der Name zum Beispiel in Form von Tiphaine verwendet, während in Griechenland neben dem ursprünglichen Theophania auch das angepasste Theofania verbreitet ist. Sprachunabhängige alternative Schreibweisen sind zum Beispiel Tiffani und Tiffiny. Zu den Spitznamen, die mit Tiffany gebildet werden, gehören unter anderem Tiffy, Tiff, Tiffi, Fanny oder Fany. Beliebte Doppelnamen für Tiffany sind Tiffany-Rose, Tabea-Tiffany oder Ruby-Tiffany.

Unter den berühmten Namensträgerinnern finden sich zum Beispiel die US-amerikanische Sängerin Tiffany Alvord, die südkoreanisch-amerikanische Sängerin Tiffany Hwang oder die Schauspielerin Tiffany Thornton. Besonders bekannt und ikonisch ist das weltberühmte Juwelierunternehmen Tiffany & Co., das eine wichtige Rolle im Film „Breakfast at Tiffany’s“ spielt, dem der Vorname seine neue Popularität verdankt.

Gratis Namensbüchlein anfordern

Der Vorname sollte nicht nur gefallen, er muss auch passen – zum Kind, zur Familie, zum Nachnamen …

Sichern Sie sich das kostenlose Vornamensbüchlein zum Stöbern für zu Hause und unterwegs. Über 3.000 Namensvorschläge für Jungen und Mädchen.

Gratis