Kevin oder Richard? Chantal oder Anna?
Mindestens genauso wichtig wie die Namensfrage ist die Gesundheit!

Gratis

Gratis Namensbüchlein anfordern

Ein toll gestaltetes Büchlein mit über 5000 Namen für Jungen und Mädchen. Als digitale Version gleich auf dem Smartphone nutzen und nach Namen suchen.

Vorname Rosalie

GeschlechtWeiblich
Vorname beginnt mitR
Vorname endet aufE
Zeichenlänge7
Anzahl der Silben3
SilbentrennungRo-sa-lie
Buchstabiert nach DIN5009Richard - Otto - Samuel - Anton - Ludwig - Ida - Emil
Einer von über 5.000 Namen für Jungen und Mädchen

Herkunft und Bedeutung des Vornamens Rosalie

Sprache/WurzelnLateinisch
Zusammensetzungeingliedriger Vorname: "rosa" = Rose (lateinisch)
Bedeutungdie Rosenhafte, der Rosenkranz

Vorname Rosalie – die Rosenhafte

Der weibliche Vorname Rosalie kann lateinisch als „die Rosenhafte“ gelesen werden und gilt als Ehrentitel von Maria, der Mutter Jesu. Als Ableitung von „rosario“ lässt er sich als „Rosenkranz“ deuten und verweist auf das Rosenkranzfest. Verbreitung fand der Name mit der Aufnahme der sizilianischen Heiligen Rosalia Sinibaldi, die im 12. Jahrhundert lebte, in den Römischen Heiligenkalender im Jahre 1630. In den deutschen Sprachraum brachte ihn die Pestheilige Rosalie im Laufe der mittleren Neuzeit. Als Namenstage für Rosalie gelten der 15. Juli und der 4. September.

Rosalie heißt nicht nur die Eule im DEFA-Klassiker „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“

1956 besang Freddy Quinn den Namen Rosalie auf seiner Schlager-Platte „So geht das jede Nacht“ – dem Song, mit dem er im selben Jahr den deutschen Beitrag zum „Eurovision Song Contest“ beisteuerte. In der Schweizerischen Hitparade tauchte im Jahre 2008 ebenfalls ein Lied mit dem Titel „Rosalie“ auf: Hierin wird sie vom schweizerischen Rapper Bligg in Mundart besungen. Von sich reden machte auch die Künstlerin „rosalie“, die experimentelle Raum- und Figurenkonzepte entwarf. Sie bestückte beispielsweise das Roggendorf-Haus in Düsseldorf mit 24 bunten „Flossi“-Kletterskulpturen. Die spanische Lyrikerin Rosalía de Castro trug mit ihren Werken zur Wiederaufwertung der galizischen Sprache bei und der kubanischen Tierhalterin Rosalía Abreu gelang es weltweit zum ersten Mal, Schimpansen über deren gesamte Lebenszeit in Gefangenschaft zu halten und zu züchten.

In Deutschland wurde der Vorname Rosalie bis 2004 selten vergeben, danach war er zumindest häufig unter den Top 200 zu finden. 2010 war er erstmals zu den Top 150 aufgestiegen, wo er sich mit einer kurzen Unterbrechung hält. Die Formen im Deutschen variieren hinsichtlich der Endung und der Betonung, so gibt es den Namen sowohl als „Rosalie“ oder „Rosalie“ als auch als Rosalia“ oder „Rosalia“. Als Kurzformen haben sich Rosa oder Rose etabliert.

Gratis Namensbüchlein anfordern

Der Vorname sollte nicht nur gefallen, er muss auch passen – zum Kind, zur Familie, zum Nachnamen …

Sichern Sie sich das kostenlose Vornamensbüchlein zum Stöbern für zu Hause und unterwegs. Über 3.000 Namensvorschläge für Jungen und Mädchen.

Gratis