Kevin oder Richard? Chantal oder Anna?
Mindestens genauso wichtig wie die Namensfrage ist die Gesundheit!

Gratis

Gratis Namensbüchlein anfordern

Ein toll gestaltetes Büchlein mit über 5000 Namen für Jungen und Mädchen. Als digitale Version gleich auf dem Smartphone nutzen und nach Namen suchen.

Vorname Richard

GeschlechtMännlich
Vorname beginnt mitR
Vorname endet aufD
Zeichenlänge7
Anzahl der Silben2
SilbentrennungRi-chard
Buchstabiert nach DIN5009Richard - Ida - Cäsar - Heinrich - Anton - Richard - Dora
Einer von über 5.000 Namen für Jungen und Mädchen

Herkunft und Bedeutung des Vornamens Richard

Sprache/WurzelnAlthochdeutsch
Zusammensetzungzweigliedriger Vorname: „richi“ = reich, mächtig (althochdeutsch) und „hard“ = stark (althochdeutsch)
Bedeutungder Reiche, der Starke

Vorname Richard – der Reiche und Starke

Der männliche Vornamen Richard setzt sich aus den altdeutschen Wortsilben „richi“ (reich, mächtig) und „hard“ (stark) zusammen. Ihn trugen im Mittelalter viele Herrscher des englischen Adels. Der wohl berühmteste war Richard I., Herzog der Normandie, der im 12. Jahrhundert als König von England regierte. Er ging auch als „Richard Löwenherz“ in die Geschichtsbücher ein. Die Könige Richard II. und Richard III. sind der Nachwelt vor allem durch die Trauerspiele von William Shakespeare bekannt geworden. Eine ebenfalls wichtige Rolle in der englischen Geschichte spielte der „Heilige Richard“, Bischof von Chichester, der im 13. Jahrhundert lebte. Er war ein fanatischer Kreuzzugsprediger und gilt als Pionier der anglikanischen Kirche. Neun Jahre nach seinem Tod wurde er heiliggesprochen. Aufgrund seiner historischen Bedeutung war „Richard“ vor allem im englischsprachigen Raum schon frühzeitig ein beliebter Jungenname. Hierzulande wurde er erst im 19. Jahrhundert populär. In den Geburtsjahrgängen vor 1920 kam er am häufigsten vor.

Aktuell schafft es „Richard“ immerhin regelmäßig unter die Top 100 der beliebtesten Jungennamen. Besonders populär ist der Vorname in jüngster Zeit in Tschechien, wo er aktuell auf Platz 36 zu finden ist. Eltern, die ihren Sohn Richard nennen, entscheiden sich meist nur für diesen einen Vornamen. Nur etwa jeder 20. Namensträger erhält noch einen zweiten oder weiteren Vornamen. In Kombination sind Hans-Richard und Heinz-Richard am häufigsten anzutreffen.

Als Namenstage für Richard werden im katholischen Kalender der 7. Februar und der 3. April geführt.

Richard – Namensvariationen, Spitznamen und berühmte Namensinhaber

Der Name Richard ist international verbreitet. Im Englischen und Französischen variiert nur die Aussprache, bei gleicher Schreibweise. In Spanien wird aus Richard Ricardo mit der Kurzform Rico, in Italien Riccardo. Finnische Varianten sind Rikhard und Riku. Die gebräuchlichsten Spitznamen von Richard sind Rick, Ricki/Ricky und Richie. Als alternative, aber sehr seltene Schreibweise in Deutschland kommen Richart und das altdeutsche Reichard vor.

Die Liste berühmter Namensvertreter ist lang. Fast jeder wird bei Richard an die beiden großen Komponisten Richard Wagner und Richard Strauß denken. Ein weiterer berühmter Namensvetter ist der ehemalige deutsche Bundespräsident Richard von Weizsäcker. Auch unter Schauspielern gibt es den einen oder anderen prominenten Richard. Legendär ist Richard Burton, der in den 1960er und 1970er Jahren nicht nur durch seine Filme bekannt wurde, sondern auch durch seine beiden Ehen mit Elizabeth Taylor. Auch Richard Chamberlain dürfte Fans älterer amerikanischer Filme noch ein Begriff sein. Ein berühmter Richard jüngeren Alters ist der deutsche Skispringer Richard Freitag.

Gratis Namensbüchlein anfordern

Der Vorname sollte nicht nur gefallen, er muss auch passen – zum Kind, zur Familie, zum Nachnamen …

Sichern Sie sich das kostenlose Vornamensbüchlein zum Stöbern für zu Hause und unterwegs. Über 3.000 Namensvorschläge für Jungen und Mädchen.

Gratis