Kevin oder Richard? Chantal oder Anna?
Mindestens genauso wichtig wie die Namensfrage ist die Gesundheit!

Gratis

Gratis Namensbüchlein anfordern

Ein toll gestaltetes Büchlein mit über 5000 Namen für Jungen und Mädchen. Als digitale Version gleich auf dem Smartphone nutzen und nach Namen suchen.

Vorname Patrick

GeschlechtMännlich
Vorname beginnt mitP
Vorname endet aufK
Zeichenlänge7
Anzahl der Silben2
SilbentrennungPat-rick
Buchstabiert nach DIN5009Paula - Anton - Theodor - Richard - Ida - Cäsar - Kaufmann
Einer von über 5.000 Namen für Jungen und Mädchen

Herkunft und Bedeutung des Vornamens Patrick

Sprache/WurzelnLateinisch
Zusammensetzungeingliedriger Vorname: "patricius" = von vornehmer Herkunft (lateinisch)
Bedeutungder Edle, der Vornehme, der Adlige

Vorname Patrick – von edler Herkunft

Der männliche Vorname Patrick ist im englischen Sprachraum anzusiedeln. Er leitet sich vom lateinischen Namen Patricius ab, der sich wiederum auf den Patrizier als Angehörigen der Oberschicht im antiken Rom bezieht. Er kann somit als „der Adlige“ oder „von edler Herkunft“ gedeutet werden. Die eigentliche irische Entsprechung des Namens Patricius ist Pádraig, in der Form Patrick spiegelt sich vielmehr der französische Einfluss der Variante Patrice wider.

Der Heilige Patricius, der Schutz- und Nationalheilige Irlands, hatte den Namen einst auf den Britischen Inseln populär gemacht. Dieser hatte wahrscheinlich im 5. Jahrhundert als christlicher Missionar in Großbritannien gewirkt. Seiner wird jährlich am 17. März, dem „St. Patrick’s Day“, gedacht. Im irischen Nationalkalender ist dieser Tag ein Hochfest. Er wird aber weltweit gefeiert, unter anderem mit großen Paraden in New York, Chicago und München.

In der Form von Patrik ist der Vorname seit dem 17. Jahrhundert auch im skandinavischen Raum verbreitet, vor allem in Schweden. In Deutschland war Patrick bis in die 1960er-Jahre eher ungeläufig, was sich allerdings in den 1980er-Jahren drastisch änderte – plötzlich wurde er zu einem der meistvergebenen Jungennamen. 1989 und 1991 schafft er es sogar auf Platz eins. Dazu beigetragen haben dürfte der US-amerikanische Schauspieler und Tänzer Patrick Swayze, der Mitte der 1980er-Jahre mit der TV-Serie „Fackeln im Sturm“ und dem Kino-Kulthit „Dirty Dancing“ zum Star wurde. Seit Mitte der 1990er-Jahre ließ die Beliebtheit des Vornamens Patrick deutlich nach.

Patrick – weitere Varianten und berühmte Namensträger

Als Spitznamen für Patrick haben sich Pat, Patty sowie Podge und Paddy etabliert, wobei letztere Form im Englischen auch als Spitz- oder Spottname für Iren verwendet wird. Auch der Name Ricky stellt gelegentlich eine Kurzform von Patrick dar. Das weibliche Pendant zu Patrick ist Patricia.

Weitere Berühmtheiten, die diesen Vornamen tragen, sind das beispielsweise drittjüngste Mitglied der irisch-amerikanischen Pop- und Folkband „The Kelly Family“ Michael Patrick „Paddy“ Kelly, der deutsche Schlagersänger Patrick Lindner und der deutsche Schriftsteller Patrick Süskind.

Gratis Namensbüchlein anfordern

Der Vorname sollte nicht nur gefallen, er muss auch passen – zum Kind, zur Familie, zum Nachnamen …

Sichern Sie sich das kostenlose Vornamensbüchlein zum Stöbern für zu Hause und unterwegs. Über 3.000 Namensvorschläge für Jungen und Mädchen.

Gratis