Kevin oder Richard? Chantal oder Anna?
Mindestens genauso wichtig wie die Namensfrage ist die Gesundheit!

Gratis

Gratis Namensbüchlein anfordern

Ein toll gestaltetes Büchlein mit über 5000 Namen für Jungen und Mädchen. Als digitale Version gleich auf dem Smartphone nutzen und nach Namen suchen.

Vorname Ole

GeschlechtMännlich
Vorname beginnt mitO
Vorname endet aufE
Zeichenlänge3
Anzahl der Silben1
SilbentrennungOle (keine Silbentrennung möglich)
Buchstabiert nach DIN5009Otto - Ludwig - Emil
Einer von über 5.000 Namen für Jungen und Mädchen

Herkunft und Bedeutung des Vornamens Ole

Sprache/WurzelnAltnordisch, Nordisch, Skandinavisch
Zusammensetzungzweigliedriger Vorname: abgeleitet von Olaf („anu“ = Vorfahre, Urahn [altnordisch] und „leifr“ = Nachkomme, Erbe [altnordisch])
Bedeutungder Nachkomme des Urahns, der Ahne der Götter, der Götterspross

Vorname Ole – der Ahne der Götter

Der Jungenname Ole hat seinen Ursprung im Altnordischen. Als Kurzform von Olaf geht er auf die Wörter „anu“ (der Vorfahre, Urahn) und „leifr“ (der Nachkomme, Erbe) zurück. Olaf und Ole wird daher die Bedeutung „der Ahne der Götter“ oder „der Götterspross“ zugeschrieben. Olaf war vor allem in Norwegen viele Jahrhunderte lang ein beliebter Königsname. In Deutschland tauchte die Kurzform Ole bis Mitte des 20. Jahrhunderts in keiner Beliebtheitsstatistik auf. Erst in den 1960er und 1970er Jahren stieg die Popularität des Vornamens sprunghaft an. Möglicherweise steht diese im Zusammenhang mit dem Erfolg der Astrid-Lindgren-Buchreihe „Wir Kinder aus Bullerbü“, die 1955 erstmals als Übersetzung erschien. Einer der Jungen in der Geschichte trägt den Namen Ole. Bis zur Jahrtausendwende hielt der Siegeszug des Vornamens hierzulande an. Danach sank seine Beliebtheit leicht. In die Top 100 schafft es Ole aber noch immer regelmäßig.  

Als Namenstage von Olaf / Ole gelten der 10. und der 29. Juli.

Ole – beliebte Namenskombinationen, Spitznamen und berühmte Namensinhaber

Etwa 40 Prozent aller Jungen, die den Namen Ole tragen, haben noch einen weiteren Vornamen. Besonders beliebt bei Eltern sind die Kombinationen Jan Ole, Finn Ole, Sven Ole, Nils Ole und Mats Ole. Als typische Spitznamen von Ole gelten Oli, Olilein, Öle, Ölchen und Olchen.

Viele bekannte Persönlichkeiten tragen den Vornamen Ole. So sind beispielsweise der deutsche Politiker Ole von Beust – ehemals erster Bürgermeister von Hamburg – zu nennen, der norwegische Biathlet Ole Einar Bjørndalen, der als bislang erfolgreichster Winterolympionike in die Geschichte einging, der Erfinder der Legosteine – Ole Kirk Christiansen – und der deutsche Schauspieler Ole Tillmann – bekannt aus der Serie „Unter uns“.

Gratis Namensbüchlein anfordern

Der Vorname sollte nicht nur gefallen, er muss auch passen – zum Kind, zur Familie, zum Nachnamen …

Sichern Sie sich das kostenlose Vornamensbüchlein zum Stöbern für zu Hause und unterwegs. Über 3.000 Namensvorschläge für Jungen und Mädchen.

Gratis