Kevin oder Richard? Chantal oder Anna?
Mindestens genauso wichtig wie die Namensfrage ist die Gesundheit!

Gratis

Gratis Namensbüchlein anfordern

Ein toll gestaltetes Büchlein mit über 5000 Namen für Jungen und Mädchen. Als digitale Version gleich auf dem Smartphone nutzen und nach Namen suchen.

Vorname Olaf

GeschlechtMännlich
Vorname beginnt mitO
Vorname endet aufF
Zeichenlänge4
Anzahl der Silben2
SilbentrennungO-laf
Buchstabiert nach DIN5009Otto - Luwig - Anton - Friedrich
Einer von über 5.000 Namen für Jungen und Mädchen

Herkunft und Bedeutung des Vornamens Olaf

Sprache/WurzelnAltnordisch, Skandinavisch
Zusammensetzungzweigliedriger Vornamen: "anu" (altnordisch = der Urahn), "leifr" (altnordisch = der Nachkomme)
Bedeutungder Nachfahr des Urahns, der Nachkomme

Vorname Olaf - der Nachfahr des Urahns, der Nachkomme

Der Vorname Olaf setzt sich aus den altnordischen Silben anu – „der Urahn“ – und leifr – „der Nachkomme“ – zusammen. Er bedeutet daher „Nachkomme des Urahns“ und wurde vor allem im mittelalterlichen Norwegen als Königsname genutzt, da die Silbe „anu“ einen göttlich verehrten oder besonderen Vorfahren bezeichnete.

Olaf ist seit der Wikingerzeit ab 800 nach Christus als Name bekannt und hat sich schnell über Nordeuropa verbreitet. Ein bekannter historischer Namensträger, der zur Popularisierung von Olaf beitrug, war beispielsweise König Olaf II. Haraldsson. Er nahm an den Wikingerfahrten teil und wurde nach seinem Tod als Olav der Heilige verehrt. Seitdem ist er der Schutzheilige Norwegens und eine wichtige Persönlichkeit der christlichen Kirche. Im Laufe der Zeit verbreite sich Olaf als Vorname in ganz Skandinavien und später auch in Norddeutschland. Von dort aus wurde er im gesamten deutschsprachigen Raum bekannt. Von 1955 bis 1975 zählte Olaf zu den beliebtesten Jungennamen in Deutschland, zwischen 1965 und 1970 war er sogar unter den Top-25 der populärsten Vornamen. Seit 1980 ist Olaf allerdings weniger verbreitet und nicht mehr auf den Ranglisten der häufigsten Namen zu finden. Heute wird Olaf in Deutschland nur noch selten als Vorname gewählt. Der Namenstag ist der 10. Juli.

Varianten, Spitznamen und berühmte Namensvertreter von Olaf

Durch seine weite Verbreitung in Nordeuropa gibt es einige Variationen für den Namen Olaf. Neben der norwegischen Form Olav existieren im Schwedischen zum Beispiel Olof oder Olov. In Dänemark existiert zudem die Abwandlung Oluf. Weiterhin sind im Finnischen Olavi und Olave sowie im Isländischen Ólafur als Varianten bekannt. Auch in Estland werden Abwandlungen in Form von Olev und Olauf als Jungenname gewählt. In Kombination mit einem weiteren Namen tritt Olaf zwar nur selten auf, zu den beliebtesten Doppelnamen zählen dabei aber Sven-Olaf, Jens-Olaf oder Hans-Olaf. Häufig verwendete Spitz- und Kosenamen von Olaf sind Olli, Oli, Alf und Olle.

Außerdem gibt es neben den vielen historischen Königen mit dem Namen Olaf auch andere berühmte Namensträger wie beispielsweise den norwegischen Künstler Olaf Gulbransson, den deutschen Kabarettisten und Comedian Olaf Schubert oder den Sänger Olaf Henning. Große Bekanntheit erlangte Olaf durch seinen Namensvetter im erfolgreichen Disneyfilm „Die Eiskönigin“. Der sprechende Schneemann Olaf ist vor allem unter Kindern beliebt und verhalf dem Namen zu neuer Popularität.  

Gratis Namensbüchlein anfordern

Der Vorname sollte nicht nur gefallen, er muss auch passen – zum Kind, zur Familie, zum Nachnamen …

Sichern Sie sich das kostenlose Vornamensbüchlein zum Stöbern für zu Hause und unterwegs. Über 3.000 Namensvorschläge für Jungen und Mädchen.

Gratis