Kevin oder Richard? Chantal oder Anna?
Mindestens genauso wichtig wie die Namensfrage ist die Gesundheit!

Gratis

Gratis Namensbüchlein anfordern

Ein toll gestaltetes Büchlein mit über 5000 Namen für Jungen und Mädchen. Als digitale Version gleich auf dem Smartphone nutzen und nach Namen suchen.

Vorname Mika

GeschlechtMännlich, Unisex, Weiblich
Vorname beginnt mitM
Vorname endet aufA
Zeichenlänge4
Anzahl der Silben2
SilbentrennungMi-ka
Einer von über 5.000 Namen für Jungen und Mädchen

Herkunft und Bedeutung des Vornamens Mika

Sprache/WurzelnBiblisch, Finnisch, Hebräisch
Zusammensetzungzweigliedriger Vorname: abgeleitet von Michael ("miy" = wer [hebräisch] und "el" = der Mächtige, Gott [hebräisch])
BedeutungWer ist wie Gott?

Vorname Mika – wer ist wie Gott?

Der Vorname Mika leitet sich von Mikael ab, der finnischen Version des Namens Michael. Namensgeber aus der Bibel ist der Erzengel Michael, der es im Neuen Testament mit dem Teufel aufnahm und fortan als Satansüberwinder galt. Mika kommt ebenfalls in Japan vor, in der Bedeutung „Neumond“. Im Baskischen bedeutet der Name „Elster“. Vor allem hat sich der Vorname Mika jedoch in Skandinavien etabliert – er wird dort sowohl für Mädchen als auch Jungen vergeben. In Deutschland erfuhr der Name in seiner männlichen Version einen großen Aufschwung durch den finnischen Formel1-Rennfahrer Mika Häkkinen, der 1998 und 1999 den Weltmeistertitel holte. Ein weiterer bekannter Namensträger ist der britisch-libanesische Sänger Mika, dem 2007 der internationale Durchbruch mit seiner Musik, aber auch mit seinem Namen gelang. Seit dem Jahr 2000 gehört Mika deutschlandweit zu den 100 und manchmal sogar 50 meist vergebenen Jungennamen.

Mika ist auch als Mädchenname in Deutschland anerkannt, wird aber weitaus seltener vergeben. Um eine eindeutige Zuweisung des Geschlechts zu ermöglichen, wir die Kombination mit einem eindeutigeren weiblichen Vornamen empfohlen. Interessant ist, dass Mika in Japan und den Vereinigten Staaten ein rein weiblicher Name ist. Auch in den osteuropäischen Ländern wird Mika gern als Kurzform des Mädchennamens Mikaela verwendet. Egal welches Geschlecht, Mika hat sich zu einem international sehr beliebten Vornamen entwickelt. Dies können Namensinhaber an ihrem Namenstag feiern, dem 29. September.

Variationen, Spitznamen und prominente Namensvertreter von Mika

Der Vorname Mika ist ein in verschiedenen Sprachen geläufiger Name, der als Kurzform die Variation Mica hat. Wegen seiner Namensherkunft sind als Abwandlungen auch Mikael und Mikaela möglich. Typische Spitznamen für Mika sind Miki, Mik, Miks oder auch Mickey.

Prominente Namensträger des Unisex-Vornamens sind beispielsweise Mika Häkkinen (finnischer Formel1-Rennfahrer), Mika (britisch-libanesischer Sänger), Mika Boorem (US-amerikanische Schauspielerin) oder auch Mika Ikeda (japanische Badmintonspielerin).

Gratis Namensbüchlein anfordern

Der Vorname sollte nicht nur gefallen, er muss auch passen – zum Kind, zur Familie, zum Nachnamen …

Sichern Sie sich das kostenlose Vornamensbüchlein zum Stöbern für zu Hause und unterwegs. Über 3.000 Namensvorschläge für Jungen und Mädchen.

Gratis