Kevin oder Richard? Chantal oder Anna?
Mindestens genauso wichtig wie die Namensfrage ist die Gesundheit!

Gratis

Gratis Namensbüchlein anfordern

Ein toll gestaltetes Büchlein mit über 5000 Namen für Jungen und Mädchen. Als digitale Version gleich auf dem Smartphone nutzen und nach Namen suchen.

Vorname Liam

GeschlechtMännlich
Vorname beginnt mitL
Vorname endet aufM
Zeichenlänge4
Anzahl der Silben2
SilbentrennungLi-am
Buchstabiert nach DIN5009Ludwig - Ida - Anton - Martha
Einer von über 5.000 Namen für Jungen und Mädchen

Herkunft und Bedeutung des Vornamens Liam

Sprache/WurzelnAlthochdeutsch, Englisch, Irisch
Zusammensetzungzweigliedriger Vorname: abgeleitet von Wilhelm ("willio" = Wille, Entschlossenheit [althochdeutsch] und "helm" = Helm, Schutz [althochdeutsch])
Bedeutungder entschlossene Krieger, der entschlossene Beschützer, der Standhafte

Vorname Liam – der entschlossene Krieger

Der männliche Vorname Liam stellt eine Kurzform des Vornamens Uilliam dar, der sich wiederrum vom althochdeutschen Namen Wilhelm ableitet – ein Vorname, der hierzulande bereits im Mittelalter beliebt gewesen ist. Zusammengesetzt aus den Wörtern „willio“ für „Wille, Entschlossenheit“ und „helm“ für „Helm, Schutz“, kann dieser als „entschlossener Krieger“, „entschlossener Beschützer“ oder „der Standhafte“ gedeutet werden.

Unter den Normannen entwickelte sich aus dem Namen Wilhelm einst der Name Wilaume, woraus im Englischen William entstand. Im Französischen bildete sich hingegen Guillaume heraus. Während der Zeit der anglonormannischen Eroberung von Irland wurde daraus dann Uilliam.

Liam ist die Kurzform sowohl für die englische als auch für die irische Namensvariante. Er wurde 1932 in Großbritannien als eigenständiger Name anerkannt und von da an häufig vergeben. 1996 zählte er schließlich zu den Top Ten der Babynamen. Im 21. Jahrhundert verbreitete er sich auf internationaler Ebene, sodass er zur Jahrtausendwende zu den Top 100 der beliebtesten Vornamen für Jungen in Deutschland gehörte. Bis 2015 rückte er auf Platz 26 vor. In Kanada rangierte er 2013 sogar auf Platz 1 und auch in den USA, Schweden und Norwegen wird er häufig von Eltern ausgesucht.

Zur Popularität des Vornamens Liam dürfte auch die Britpop-Band „Oasis“ beigetragen haben, an deren Spitze die Brüder Liam und Noel Gallagher standen. Zu ihren bekanntesten Songs zählen „Wonderwall“ und „Don’t Look Back in Anger“.

Liam: Weitere Namensvertreter und Varianten

Zu den berühmten Persönlichkeiten, die den Vornamen Liam tragen, gehören weiterhin beispielsweise der irische Schauspieler Liam Cunningham aus der Fernsehserie „Game of Thrones“, der britische Künstler Liam Gillick und der musikalische Kopf der englischen Band „The Prodigy“ Liam Howlett.

Als Spitznamen zu Liam bieten sich Lami, Lamy, Lee, Lemi, Li, Limmi oder Lio an. Als Doppelnamen sind unter anderem Connor-Liam, John-Liam, Liam-Alexander, Liam-David oder Liam-Felix geläufig.

Das weibliche Pendant zu Liam ist ausgehend von der Langform Ulliam beziehungsweise Wilhelm Wilhelmina, Wilhelmine, Wilma oder Vilma.

Gratis Namensbüchlein anfordern

Der Vorname sollte nicht nur gefallen, er muss auch passen – zum Kind, zur Familie, zum Nachnamen …

Sichern Sie sich das kostenlose Vornamensbüchlein zum Stöbern für zu Hause und unterwegs. Über 3.000 Namensvorschläge für Jungen und Mädchen.

Gratis