Kevin oder Richard? Chantal oder Anna?
Mindestens genauso wichtig wie die Namensfrage ist die Gesundheit!

Gratis

Gratis Namensbüchlein anfordern

Ein toll gestaltetes Büchlein mit über 5000 Namen für Jungen und Mädchen. Als digitale Version gleich auf dem Smartphone nutzen und nach Namen suchen.

Vorname Jacques

GeschlechtMännlich
Vorname beginnt mitJ
Vorname endet aufS
Zeichenlänge7
Anzahl der Silben1
SilbentrennungJac-ques
Buchstabiert nach DIN5009Julius - Anton - Cäsar - Quelle - Ulrich - Emil - Samuel
Einer von über 5.000 Namen für Jungen und Mädchen

Herkunft und Bedeutung des Vornamens Jacques

Sprache/WurzelnBiblisch, Hebräisch
Zusammensetzungzweigliedriger Vorname: "jahwe" = Gott (hebräisch) und "akow" = beschützen (hebräisch)
Bedeutung"Gott beschütze", "Gott wird beschützen", "Gottesstreiter", aber auch "der Fersenhalter" (von "akew" = Ferse [hebräisch])

Vorname Jacques – Gott schütze ihn

Der männliche Vorname Jacques ist die französische Variante von Jakob. Der Name stammt aus dem Hebräischen und ist aus zwei Wortteilen zusammengesetzt. Das „Ja-“  steht für den Name Gottes (Jahwe). Hieraus resultiert die ursprüngliche Bedeutung „Jahwe möge schützen“.

Der hintere Teil des Namens spielt auf zwei Bedeutungen an, die auch in der biblischen Geschichte ihre Erklärung finden: akeb bedeutet „die Ferse“, und akab heißt „betrügen, verdrängen“. In der alttestamentarischen Geschichte ist Jakob der Sohn Isaaks. Bei seiner Geburt soll er seinen Zwillingsbruder Esau an der Ferse zurückgehalten haben, um unrechtmäßig den Erstgeburtssegen seines Vaters zu erhalten. Auch im Neuen Testament spielt der Name eine wichtige Rolle. Jakobus der Jüngere und Jakobus der Ältere sind zwei der Apostel Jesu. Ihre Namenstage sind der 5. Mai und der 25. Juli.

Im deutschsprachigen Raum ist Jakob heute ein sehr beliebter Vorname, die französische Form Jacques jedoch eher selten. Nur etwa einer von 10.000 hierzulande geborenen Jungen erhält den Namen Jacques.

Jacques – Spitznamen und berühmte Vertreter

„Frère Jacques, dormez-vous?“ Den meisten ist das Volkslied sicher ein Begriff, zumindest die deutsche Version von „Bruder Jakob“ wird auch bei uns in Kindergärten und Grundschulen gesungen. Der Name ist im Übrigen in den meisten europäischen Sprachen bekannt – vom englischen Jake über spanisch Diego oder Santiago und italienisch Giacomo bis hin zu Jaagup (estnisch), Jaakko (finnisch), Thiago (portugiesisch) oder Jakov (serbisch), Yakup (türkisch) und Jakab (ungarisch). Andere Formen von Jacques sind zum Beispiel Jack, Jascha, Jesko oder Joa. Zu den typischen Spitz- und Kosenamen zählen Jack oder Jacquie. Die weibliche Form lautet Jacqueline.

Berühmte Namensvettern gibt es in allen Bereichen. So kennen Sportbegeisterte zum Beispiel Jacques Anquetil, der als „Monsieur Chrono“ fünfmal die Tour de France gewann, oder Jacques Villeneuve, den kanadischen Formel-1-Weltmeister. Musik-Fans wiederum kennen die Operetten von Jacques Offenbach oder die Chansons von Jacques Brel. Bekannt aus der Geschichte sind der letzte Großmeister des Templerordens Jacques de Molay oder Jean-Jacques Rousseau, der Philosoph der Aufklärung und Wegbereiter der Französischen Revolution. Jüngere Vertreter des Namens Jacques sind der Meeresforscher Jacques-Yves Cousteau, der ehemalige Staatspräsident Jacques Chirac – oder aber auch die französische Zahnarzt-Garnele Jacques aus „Findet Nemo“.

Gratis Namensbüchlein anfordern

Der Vorname sollte nicht nur gefallen, er muss auch passen – zum Kind, zur Familie, zum Nachnamen …

Sichern Sie sich das kostenlose Vornamensbüchlein zum Stöbern für zu Hause und unterwegs. Über 3.000 Namensvorschläge für Jungen und Mädchen.

Gratis