Kevin oder Richard? Chantal oder Anna?
Mindestens genauso wichtig wie die Namensfrage ist die Gesundheit!

Gratis

Vornamen und Vorsorgen!

Informieren Sie sich jetzt bei Vita 34 nicht nur über Vornamen, sondern auch über das eigene Stammzelldepot für Ihr Baby!

Vorname Heinrich

GeschlechtMännlich
Vorname beginnt mitH
Vorname endet aufH
Zeichenlänge8
Anzahl der Silben2
SilbentrennungHein-rich
Buchstabiert nach DIN5009Heinrich - Emil - Ida - Nordpol - Richard - Ida - Cäsar - Heinrich
Einer von über 5.000 Namen für Jungen und Mädchen

Stammzellfakten - Gut zu wissen ...

... dass jeder 7. Mensch im Laufe seines Lebens eine medizinische Therapie auf der Basis von Stammzellen benötigen wird.
… dass bei 22 Prozent aller Stammzell-Transplantationen bei Patienten unter 18 Jahren Nabelschnurblut-Stammzellen zum Einsatz kommen.
… dass Stammzellen aus der Nabelschnur weltweit schon in mehr als 36.500 medizinischen Behandlungen eingesetzt wurden.

Möchten Sie mehr erfahren über ein eigenes Stammzelldepot zur Vorsorge fürs Baby? Forden Sie jetzt unseren kostenlosen Ratgeber an.

Jetzt Ratgeber anfordern

Herkunft und Bedeutung des Vornamens Heinrich

Sprache/WurzelnAlthochdeutsch
Zusammensetzungzweigliedriger Vorname: "heim" = Heim, Heimat bzw. "hagan" = Hof (althochdeutsch) und "rîhhi" = Fürst, mächtig (althochdeutsch)
Bedeutungder Hausherr, der Herr im Haus, der Herrscher des Heims

Besonderheiten der Nabelschnurblut-Stammzellen

  • Einzigartig

    Die eigenen Stammzellen stimmen in allen Gewebemerkmalen perfekt überein. Sie sind so einzigartig wie ein Fingerabdruck und so individuell wie die Persönlichkeit.

  • Jung

    Neonatale Stammzellen verfügen über keine alterungs- und umweltbedingten Beeinträchtigungen. Sie sind unbelastet, teilungsfreudig, vital und in der Regel frei von Viren und Bakterien.

  • Flexibel

    Nabelschnurblut-Stammzellen sind besonders anpassungsfähig. Durch ihr Differenzierungspotential können sie sich in eine Vielzahl von Zelltypen entwickeln.

Möchten Sie mehr erfahren über das Potenzial, das in der Nabelschnur Ihres Baby steckt? Forden Sie jetzt unseren kostenlosen Ratgeber an.

Jetzt Ratgeber anfordern

Vorname Heinrich – der Hausherr oder Herrscher des Heims

Der bereits im Mittelalter gebräuchliche Vorname Heinrich entstammt dem althochdeutschen Namen Heimrich oder Haganrich und trägt die Bedeutung „Hausherr“ oder „Herr im Haus“. Dies lässt sich aus den althochdeutschen Bezeichnungen für Hof „hagan“ beziehungsweise „heim“ für Haus und „rîhhi“ für „Fürst/mächtig“ herleiten. Der männliche Vorname Heimrich ging im Laufe der Zeit nahtlos in Heinrich über. Heinrich gibt es auch als Familiennamen in diversen Variationen, die weibliche Entsprechung lautet Henrike oder Henriette. Als Namenspatron dient Heinrich der Heilige, besser bekannt als Heinrich II., ein deutscher Kaiser.

Heinrich hießen Männer vor allem in der zweiten Hälfte des Mittelalters und bis zum Ende des 19. Jahrhunderts. Bis 1910 galt er als einer der zehn beliebtesten Vornamen für Jungen, bevor er dann immer weniger vergeben wurde. Heinrich besitzt jedoch viele Varianten, von denen sich einige noch heute einer gewissen Beliebtheit erfreuen. So sind die Namen Heimo, Heinz, Heiko, Heino und Henri ebenso mit ihm verwandt und Letzterer wird in den letzten Jahren wieder häufiger an neugeborene Jungen vergeben. Überdies gibt es den Vornamen in den jeweiligen Entsprechungen nahezu auf der ganzen Welt. Der dänische Heinrich heißt Henrik oder Henerik, der englische Harry oder Henry, der französische ebenfalls Henry oder auch Henri, der italienische Arrigo oder Enzo und der katalanische Enric. In Luxemburg ist er auch als Hari oder Heng bekannt, in Polen als Henryk, in Portugal als Henrique, in Rumänien als Henric und in Russland als Gendrich oder Genrich. Die Spanier rufen ihn hingegen Enrique.

Namenstage und bekannte Vertreter von Heinrich

Neben dem Namenspatron Heinrich II. gibt es zahlreiche weitere berühmte Namensvetter von Heinrich, weswegen sich auch die Namenstage vielfältig zeigen. So gelten beispielsweise der 01., der 08., der 19., der 25., der 26. und der 27. Januar als katholische Namenstage, ebenso wie der 31. März, der 04. April, der 15. Mai, der 10. und der 25. Juni, der 23. Oktober, der 11. November und der 20. Dezember. Der katholische Gedenktag an Heinrich II. ist der 13. Juli. Zu den evangelischen Namenstagen von Heinrich zählen der 06. Juni, der 07. Oktober, der 06. November und der 09. Dezember.

Von seinen Freunden und der Familie wird Heinrich gern Hein, Heiner, Heinz, Heine, Henri oder Heuner genannt. Zu den bekannten Personen, die diesen Namen tragen, gehören insbesondere Herzöge, Könige und Kaiser, wie zum Beispiel der deutsche Kaiser Heinrich IV., der englische König Heinrich VIII. und der Herzog Heinrich der Seefahrer. Auch unter Schriftstellern ist der Vorname weit verbreitet: Heinrich Heine, Heinrich Theodor Fontane, Heinrich Böll, Heinrich von Kleist und Heinrich Mann sind nur einige von ihnen. Ebenfalls bekannt sein dürften der Maler und Grafiker Heinrich Zille, der Physiker Heinrich Hertz und der Eiserne Heinrich aus dem Märchen „Der Froschkönig“.

Sicherheit und Qualität bestätigt durch:
  • Good Manufacturing Practice
  • Cord Blood Association

Vita 34 Freunden empfehlen und Prämie sichern!

Melden Sie sich beim „Freunde werben“-Programm von Vita 34 an und sichern Sie sich bis zu 100 € Prämie für jede erfolgreiche Empfehlung.

Gratis