Kevin oder Richard? Chantal oder Anna?
Mindestens genauso wichtig wie die Namensfrage ist die Gesundheit!

Gratis

Gratis Namensbüchlein anfordern

Gesundheit für ein neues Leben – Informieren Sie sich jetzt bei Vita 34 nicht nur über Vornamen, sondern auch über das eigene Stammzelldepot für Ihr Baby!

Vorname Gustav

GeschlechtMännlich
Vorname beginnt mitG
Vorname endet aufV
Zeichenlänge6
Anzahl der Silben2
SilbentrennungGus-tav
Buchstabiert nach DIN5009Gustav - Ulrich - Samuel - Theodor - Anton - Viktor
Einer von über 5.000 Namen für Jungen und Mädchen

Stammzellfakten - Gut zu wissen ...

... dass jeder 7. Mensch im Laufe seines Lebens eine medizinische Therapie auf der Basis von Stammzellen benötigen wird.
… dass bei 22 Prozent aller Stammzell-Transplantationen bei Patienten unter 18 Jahren Nabelschnurblut-Stammzellen zum Einsatz kommen.
… dass Stammzellen aus der Nabelschnur weltweit schon in mehr als 36.500 medizinischen Behandlungen eingesetzt wurden.

Möchten Sie mehr erfahren über ein eigenes Stammzelldepot zur Vorsorge fürs Baby? Forden Sie jetzt unseren kostenlosen Ratgeber an.

Jetzt Ratgeber anfordern

Herkunft und Bedeutung des Vornamens Gustav

Sprache/WurzelnAltschwedisch, Nordisch, Skandinavisch
Zusammensetzungzweigliedriger Vorname: "guth" = Gott (altschwedisch) und "stav" = Stab (altschwedisch)
BedeutungDie Stütze Gottes, der Stab Gottes. Mögliche andere Deutungen auch: Stütze der Goten bzw. im Slawischen "ruhmreicher Freund".

Besonderheiten der Nabelschnurblut-Stammzellen

  • Einzigartig

    Die eigenen Stammzellen stimmen in allen Gewebemerkmalen perfekt überein. Sie sind so einzigartig wie ein Fingerabdruck und so individuell wie die Persönlichkeit.

  • Jung

    Neonatale Stammzellen verfügen über keine alterungs- und umweltbedingten Beeinträchtigungen. Sie sind unbelastet, teilungsfreudig, vital und in der Regel frei von Viren und Bakterien.

  • Flexibel

    Nabelschnurblut-Stammzellen sind besonders anpassungsfähig. Durch ihr Differenzierungspotential können sie sich in eine Vielzahl von Zelltypen entwickeln.

Möchten Sie mehr erfahren über das Potenzial, das in der Nabelschnur Ihres Baby steckt? Forden Sie jetzt unseren kostenlosen Ratgeber an.

Jetzt Ratgeber anfordern

Vorname Gustav – Gottes Stütze/Stab

Der schwedische Vorname Gustav erfreute sich in Deutschland Ende des 19. Jahrhunderts großer Beliebtheit. Bekannt wurde er durch den schwedischen König Gustav II. Adolf. Er gilt als Leitname des schwedischen Königshauses. Auch das derzeitige Oberhaupt der parlamentarischen Monarchie Carl XVI. Gustaf trägt den Namen. Die Bedeutung des Namens für Jungen ist nicht gänzlich gesichert. Einige Ansätze vermuten, dass die Etymologie des Namens von den altschwedischen Bestandteilen „guth“ für Gott und „stav“ für Stab herrührt, womit sich der Sinngehalt „Gottes Stütze/Stab“ bestätigen würde. Ein anderer Deutungsversuch sieht in dem altschwedischen Wortteil „göt“ (= die Goten) einen möglichen Ursprung, weswegen auch die Namensbedeutung „Stütze der Goten“ existiert. Darüber hinaus besteht nach neueren Interpretationen die Meinung, dass ein Zusammenhang zwischen dem Namen Gustav und dem Slawischen besteht. Daraus würde sich das urslawische „gostъ“ für „fremder Gast“ und das gleichsprachige „slava“ für „Ruhm/Ehre“ erschließen lassen – womit Gustav ein „ruhmreicher Freund“ wäre.

Nach seiner Hochphase im ausgehenden 19. Jahrhundert wurde der Vorname Gustav seit den 1950er-Jahren nur selten vergeben, derzeit findet er jedoch wieder mehr Anklang und schaffte es zwischen 2014 und 2017 in die Top 150 der beliebtesten Namen für neugeborene Jungen.

Sein Namenstag ist der 10. März.

Gustav – ruhmreich in vielen Ländern vertreten

Der Vorname Gustav ist in seinen landestypischen Varianten international bekannt. So nennt man ihn in Spanien, Portugal und Italien Gustavo, in Deutschland gelegentlich auch Gustaf, in den Niederlanden Gustaaf und in Frankreich Gustave. Im Finnischen gibt es gleich mehrere Schreibweisen – Kyösti, Kustavi und Kustaa. In seinem Herkunftsland Schweden heißt er Gustaf, Gustav oder Gösta und ist als Gustavsson auch als Familienname bekannt. Auf Sorbisch wird er als Gustaw oder Gusta betitelt, in Ungarn als Gusztáv. Die weibliche Form des Namens lautet Gustava oder Gustave.

Gustavs Kose- und Spitznamen sind Gugi, Gustel, Guschtel/Juschtel, Gusti sowie Gustje. Bekannte Personen, die diesen Vornamen tragen, sind neben dem Initiator und Schwedenkönig Gustav II. Adolf der österreichische Maler Gustav Klimt, der österreichische Komponist und Dirigent Gustav Mahler, die ehemaligen deutschen Politiker Gustav Stresemann und Gustav Heinemann, der französische Schriftsteller Gustave Flaubert sowie der französische Ingenieur Gustave Eiffel. Populär sind auch die Comic-Figur Gustav Gans und die Romanfigur Gustav mit der Hupe aus Erich Kästners Kinderroman „Emil und die Detektive“.

Sicherheit und Qualität bestätigt durch:
  • Good Manufacturing Practice
  • Cord Blood Association

Gratis Namensbüchlein anfordern

Der Vorname sollte nicht nur gefallen, er muss auch passen – zum Kind, zur Familie, zum Nachnamen …

Sichern Sie sich das kostenlose Vornamensbüchlein zum Stöbern für zu Hause und unterwegs. Über 3.000 Namensvorschläge für Jungen und Mädchen.

Gratis