Kevin oder Richard? Chantal oder Anna?
Mindestens genauso wichtig wie die Namensfrage ist die Gesundheit!

Gratis

Gratis Namensbüchlein anfordern

Ein toll gestaltetes Büchlein mit über 5000 Namen für Jungen und Mädchen. Als digitale Version gleich auf dem Smartphone nutzen und nach Namen suchen.

Vorname Gerald

GeschlechtMännlich
Vorname beginnt mitG
Vorname endet aufD
Zeichenlänge6
Anzahl der Silben2
SilbentrennungGe-rald
Buchstabiert nach DIN5009Gustav - Emil - Richard - Anton - Ludwig - Dora
Einer von über 5.000 Namen für Jungen und Mädchen

Herkunft und Bedeutung des Vornamens Gerald

Sprache/WurzelnAlthochdeutsch, Altsächsisch
Zusammensetzungeingliedriger Vorname: „ger“ = Speer (althochdeutsch) und „waldan“ = walten, herrschen (altsächsisch)
Bedeutungder mit dem Speer Waltende, der Herrscher mit Speer

Vorname Gerald – Herrscher mit Speer

Der männliche Vorname Gerald stammt aus dem Altgermanischen und ist eine Zusammensetzung aus den althochdeutschen Worten „ger“ für „Speer“ und „waltan“ (bzw. „waldan“ im Altsächsischen), was „walten“ oder „herrschen“ bedeutet. Deshalb lässt sich „Gerald“ mit „der mit dem Speer Waltende“ oder „der Herrscher mit Speer“ übersetzen. Der Vorname Gerald ist eine Abwandlung des gleichfalls althochdeutschen Namens Gerwald, aus dem sich gleichsam die Variante Gerold ableitet. Vermutlich ist der männliche Vorname mit der normannischen Eroberung der britischen Inseln im frühen Mittelalter in das Königreich England gelangt, wo er sich insbesondere in Irland bis in die Gegenwart großer Beliebtheit erfreut. Etwa zur gleichen Zeit war der Vorname vor allem im Süden Deutschlands als Heiligenname verbreitet und hat sich dort bis heute als gern vergebener Jungenname erhalten. Aufgrund dessen gibt es für den Vornamen Gerald mehrere Namenstage: So gilt zum Beispiel der 13. März als Gedenktag an den Heiligen Gerald von Mayo, der in der irischen Grafschaft Mayo ein Kloster gegründet und nach einer Überlieferung die ansässige Bevölkerung um das Jahr 665 vor der Pest bewahrt haben soll. Am 13. Oktober wird dem Heiligen Gerald von Aurillac gedacht, der als Schutzpatron der Junggesellen und Körperbehinderten gilt. Der 7. Dezember ist der Namenstag des Heiligen Gerald von Ostia, der als Vermittler im sogenannten Investiturstreit zwischen geistlicher und weltlicher Macht fungierte, im Zuge dessen im Jahre 1077 König Heinrichs IV. berühmter Gang nach Canossa erfolgte.

Gerald – Namensformen, Spitznamen und berühmte Vertreter

Der althochdeutsche Vorname Gerald entspricht der gleichfalls altgermanischen Namensform Gerold. Im Italienischen und Spanischen ist heute die Variante „Giraldo“ gebräuchlich, die im Portugiesischen „Geraldo“ geschrieben wird. Im Französischen gibt es zudem die Abwandlungen Gérald und Géraud. Ebenso verbreitet sind die deutsche Kurzform „Gerry“ bzw. deren englische Entsprechung „Jerry“. Ein durch patronymische Zusammensetzung aus „Gerald“ gebildeter Zweit- und Familienname ist die irische Form „Fitzgerald“. Beliebte Kose- und Spitznamen von „Gerald“ sind die erwähnten Kurzformen Gerry und Jerry sowie Gerli, Gere, Gege oder Ralle. Als weibliches Pendant gilt der Mädchenname Geraldine.

Bekannte Persönlichkeiten mit dem Vornamen Gerald sind unter anderem der deutsche Fußballspieler Gerald Asamoah, der von 1999 bis 2010 für den FC Schalke 04 spielte, der US-amerikanische Politiker Gerald Ford, der von 1974 bis 1977 als 38. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika amtierte, oder der US-amerikanische Komiker und Schauspieler Gerald „Jerry“ Lewis, der mit seinen Slapstick-Auftritten und seinem komödiantischen Talent in den 1940er und -50er Jahren in Film und Fernsehen sehr erfolgreich war. Die patronymisch gebildete, irische Variante Fitzgerald ist im deutschen Sprachraum insbesondere durch den inzwischen legendären US-Präsidenten John F. (Fitzgerald) Kennedy bekannt geworden, dessen – für ein Staatsoberhaupt – jugendliches Alter, sein Charisma und Lebensstil sowie nicht zuletzt sein gewaltsamer Tod bis heute eine starke Faszination ausüben.

Gratis Namensbüchlein anfordern

Der Vorname sollte nicht nur gefallen, er muss auch passen – zum Kind, zur Familie, zum Nachnamen …

Sichern Sie sich das kostenlose Vornamensbüchlein zum Stöbern für zu Hause und unterwegs. Über 3.000 Namensvorschläge für Jungen und Mädchen.

Gratis