Kevin oder Richard? Chantal oder Anna?
Mindestens genauso wichtig wie die Namensfrage ist die Gesundheit!

Gratis

Gratis Namensbüchlein anfordern

Ein toll gestaltetes Büchlein mit über 5000 Namen für Jungen und Mädchen. Als digitale Version gleich auf dem Smartphone nutzen und nach Namen suchen.

Vorname Ester

GeschlechtWeiblich
Vorname beginnt mitE
Vorname endet aufR
Zeichenlänge5
Anzahl der Silbenw
SilbentrennungE-ster
Buchstabiert nach DIN5009Emil - Samuel - Theoror - Emil - Richard
Einer von über 5.000 Namen für Jungen und Mädchen

Herkunft und Bedeutung des Vornamens Ester

Sprache/WurzelnAltpersisch, Biblisch, Hebräisch
Zusammensetzungeingliedriger Vorname: "star" (altpersisch = Stern)
Bedeutungder Stern

Ester – der Stern » Vornamen für Mädchen » Vita 34

Im Kurdischen kommt dem Wort „ester“ ebenfalls die Bedeutung „der Stern“ zu. Im jüdischen Tanach und demnach auch in den Geschichtsbüchern im Alten Testament der Bibel findet sich die Geschichte der Königin Ester: Das jüdische Waisenmädchen armer Herkunft mit dem hebräischen Namen Hadassa war die Frau des Perserkönigs Ahasveros. Sie bewahrte in dieser Rolle ihren Cousin Mordechai vor einem Mordkomplott am Hof durch den Regierungsbeamten Haman. Dieser überzeugte den König, das jüdische Volk im Perserreich auszulöschen. Auch das konnte Ester verhindern. Bis heute wird ihr dafür mit dem jüdischen Purimfest gedankt.

In den jüdischen und christlichen Schriftstücken findet sich diese Geschichte jeweils im „Buch Ester“.  Durch das Aufeinandertreffen der verschiedenen Kulturen hat sich der Vorname nach und nach international etabliert. Auch verschiedene musikalische Stücke wie das Oratorium „Esther“ von Georg Friedrich Händel 1718 oder die Oper „Ester“ von Robert Hanell 1966 tragen den Namen im Titel.

Heutzutage erfreut sich der Mädchenname Ester leicht wachsender Beliebtheit. Seit dem Jahr 2015 stieg er in Deutschland, Österreich und Großbritannien in den Ranglisten auf, ist aber dennoch ein eher seltener Name. In Israel zählt er bis heute zu den zeitlosen Vornamen, die gerne vergeben werden. Als Nachname tritt Ester meist in der Schreibweise Esther auf. Namenstag für Ester ist im katholischen und protestantischen Glauben der 24. Mai. Das jüdische Purimfest, welches an die Geschichte von Ester erinnert, findet immer im Frühjahr statt, ist allerdings kein offizieller Namenstag. Im orthodoxen Glauben wird der Heiligen Ester am vorletzten Adventssonntag gedacht.

Variationen, Spitznamen und prominente Namensvertreter von Ester

Der Vorname Ester ist in verschiedenen Variationen zu finden, worunter Esther wohl die bekannteste Schreibweise darstellt. Aber es gibt auch zahlreiche sprachliche Abwandlungen wie beispielsweise Esteri (finnisch), Estée (französisch), Eistir (irisch), Estera (polnisch, slowakisch, rumänisch), Esfir, Yesfir (russisch), Eszter (ungarisch) oder Hester (niederländisch). Typische Spitznamen für den Mädchennamen Ester  sind unter anderem Esti, Esi, Essie, Etty, Hettie oder Tess. Berühmte Namensträgerinnen gibt es ebenfalls viele, stellvertretend seien hier folgende genannt: Esther Schweins (deutsche Schauspielerin), Esther Cremer (deutsche Leichtathletin), Esther Dischereit (deutsche Schriftstellerin) und Esther Dyson (US-amerikanische Aktienanalystin).

Gratis Namensbüchlein anfordern

Der Vorname sollte nicht nur gefallen, er muss auch passen – zum Kind, zur Familie, zum Nachnamen …

Sichern Sie sich das kostenlose Vornamensbüchlein zum Stöbern für zu Hause und unterwegs. Über 3.000 Namensvorschläge für Jungen und Mädchen.

Gratis