Kevin oder Richard? Chantal oder Anna?
Mindestens genauso wichtig wie die Namensfrage ist die Gesundheit!

Gratis

Gratis Namensbüchlein anfordern

Ein toll gestaltetes Büchlein mit über 5000 Namen für Jungen und Mädchen. Als digitale Version gleich auf dem Smartphone nutzen und nach Namen suchen.

Vorname Dora

GeschlechtWeiblich
Vorname beginnt mitD
Vorname endet aufA
Zeichenlänge4
Anzahl der Silben2
SilbentrennungDo-ra
Buchstabiert nach DIN5009Dora - Otto - Richard - Anton
Einer von über 5.000 Namen für Jungen und Mädchen

Herkunft und Bedeutung des Vornamens Dora

Sprache/WurzelnAltgriechisch, Griechisch
Zusammensetzungzweigliedriger Vorname: abgeleitet von Dorothea ("doron" = Geschenk [altgriechisch] und "theus" = Gott [altgriechisch])
Bedeutungdas Geschenk Gottes

Vorname Dora – das Geschenk

Dora ist hierzulande ein nicht sehr verbreiteter Mädchenname. Er hat einen altgriechischen Ursprung und geht auf die Langform Dorothea zurück, die sich aus den Wörtern „doron“ für „Geschenk“ und „theus“ für „Gott“ zusammensetzt und daher mit „Geschenk Gottes“ übersetzt werden kann. Der Kurzform Dora wird deshalb gemeinhin die Bedeutung „das Geschenk“ zugeschrieben. Dorothea war im 3. Jahrhundert eine christliche Jungfrau, die den Märtyrertod starb und deshalb in der Katholischen Kirche bis heute als Heilige verehrt wird. Die Heilige Dorothea ist auch auf einem berühmten Gemälde von Hans Baldung Grien dargestellt, das zwischen 1515 und 1520 entstand.

Darüber hinaus wird der Vorname Dora auch als Kurzvariante des Namens Theodora und weibliche Form von Theodor verwendet. Als Namenstage sind der 6. Februar und der 25. Juni bekannt.

Dora – Abwandlungen, Spitznamen und berühmte Namensvertreterinnen

Der Mädchenname Dora kann auf viele internationale Abwandlungen verweisen – die bekanntesten sind Doreen, Dorothy und Dolly (englisch), Dorothée (französisch), Dorinda (spanisch), Dorottya (ungarisch), Darja (russisch) und Terhi (finnisch). Wenn Eltern hierzulande ihre Tochter Dora nennen, kombinieren sie den Vornamen in etwa 50 Prozent aller Fälle mit einem Zweitnamen. Am meisten verbreitet sind die Doppelnamen Charlotte Dora, Dora Helene, Emma Dora, Dora Charlotte und Dora Elvira. Für gewöhnlich schafft es der Name Dora nicht unter die Top 100 der beliebtesten Mädchennamen. Als Spitznamen werden Dodo, Doralein und Dorale verwendet.

Berühmteste Namensvertreterin ist wahrscheinlich Dora Maar, eine französische Fotografin und Malerin, die auch als Picassos Muse bekannt wurde. Darüber hinaus trugen die französische Schauspielerin Dora Doll und Franz Kafkas Lebensgefährtin Dora Diamant diesen Vornamen.

Gratis Namensbüchlein anfordern

Der Vorname sollte nicht nur gefallen, er muss auch passen – zum Kind, zur Familie, zum Nachnamen …

Sichern Sie sich das kostenlose Vornamensbüchlein zum Stöbern für zu Hause und unterwegs. Über 3.000 Namensvorschläge für Jungen und Mädchen.

Gratis