Kevin oder Richard? Chantal oder Anna?
Mindestens genauso wichtig wie die Namensfrage ist die Gesundheit!

Gratis

Vornamen und Vorsorgen!

Informieren Sie sich jetzt bei Vita 34 nicht nur über Vornamen, sondern auch über das eigene Stammzelldepot für Ihr Baby!

Vorname Dietrich

GeschlechtMännlich
Vorname beginnt mitD
Vorname endet aufH
Zeichenlänge8
Anzahl der Silben2
SilbentrennungDiet-rich
Buchstabiert nach DIN5009Dora - Ida - Emil - Theodor - Richard - Ida - Cäsar - Heinrich
Einer von über 5.000 Namen für Jungen und Mädchen

Stammzellfakten - Gut zu wissen ...

... dass jeder 7. Mensch im Laufe seines Lebens eine medizinische Therapie auf der Basis von Stammzellen benötigen wird.
… dass bei 22 Prozent aller Stammzell-Transplantationen bei Patienten unter 18 Jahren Nabelschnurblut-Stammzellen zum Einsatz kommen.
… dass Stammzellen aus der Nabelschnur weltweit schon in mehr als 36.500 medizinischen Behandlungen eingesetzt wurden.

Möchten Sie mehr erfahren über ein eigenes Stammzelldepot zur Vorsorge fürs Baby? Forden Sie jetzt unseren kostenlosen Ratgeber an.

Jetzt Ratgeber anfordern

Herkunft und Bedeutung des Vornamens Dietrich

Sprache/WurzelnAlthochdeutsch
Zusammensetzungzweigliedriger Vorname: "diet" = Volk, zum Volk gehörend (abgleitet von: thiuda [altfränkisch]); "rich" = reich, mächtig (abgeleitet von: rihhi [althochdeutsch])
Bedeutungder Mächtige im Volke, der Herrscher des Volkes

Besonderheiten der Nabelschnurblut-Stammzellen

  • Einzigartig

    Die eigenen Stammzellen stimmen in allen Gewebemerkmalen perfekt überein. Sie sind so einzigartig wie ein Fingerabdruck und so individuell wie die Persönlichkeit.

  • Jung

    Neonatale Stammzellen verfügen über keine alterungs- und umweltbedingten Beeinträchtigungen. Sie sind unbelastet, teilungsfreudig, vital und in der Regel frei von Viren und Bakterien.

  • Flexibel

    Nabelschnurblut-Stammzellen sind besonders anpassungsfähig. Durch ihr Differenzierungspotential können sie sich in eine Vielzahl von Zelltypen entwickeln.

Möchten Sie mehr erfahren über das Potenzial, das in der Nabelschnur Ihres Baby steckt? Forden Sie jetzt unseren kostenlosen Ratgeber an.

Jetzt Ratgeber anfordern

Vorname Dietrich – „der Mächtige im Volke“, „der Herrscher des Volkes“

Der männliche Vorname Dietrich stammt aus dem Althochdeutschen und ist aus zwei Gliedern zusammengesetzt, die sich kombiniert mit „der Mächtige im Volk“ oder auch mit „der Herrscher des Volkes“ übersetzen lassen. So ist die erste Silbe „diet-“ eine Abwandlung des altfränkischen Wortes „thiuda“, das „Volk“ bedeutet und eines der frühesten überlieferten Lexeme einer germanischen Sprache darstellt. Es bildet gleichzeitig das sprachliche Fundament für die etymologische Entstehung des Wortes „deutsch“, das sich aus „thiudisk“ im Sinne von „zum Volk gehörig“ ableitet. Die zweite Silbe „-rich“ stammt von den althochdeutschen Begriffen „rihhi“ in der Bedeutung „reich und mächtig“ oder „rihhan“ im Sinne von „beherrschen“. Bekannt wurde der Vorname durch die Sagenfigur Dietrich von Bern in der Zeit des deutschen Hoch- und Spätmittelalters, die in mittelhochdeutschen Heldenepen, wie zum Beispiel dem Hildebrandslied, im deutschen Sprachraum bis ins 17. Jahrhundert beliebt und verbreitet war. Die heute unter dem Sammelbegriff „Dietrichepik“ zusammengefassten Heldensagen hatten den Ostgotenkönig Theoderich den Großen als historisches Vorbild, der als eine der bedeutendsten Persönlichkeiten zur Zeit der Völkerwanderung gilt.

Es gibt zahlreiche Gedenktage an christliche Geistliche mit dem Namen Dietrich. Namenstage sind neben anderen der 1. Juli für den Heiligen Theoderich (Dietrich) von Reims, der 7. September für den Seligen Dietrich I. von Metz oder der 27. September für Dietrich I. Bischof von Naumburg.

Dietrich – Beliebtheit, Namensformen, Spitznamen und berühmte Vertreter

Auch wenn der Vorname Dietrich im Mittelalter recht weite Verbreitung fand, war er in Deutschland in jüngster Zeit noch nie unter den ersten 50 beliebtesten Jungennamen zu finden. Er wurde jedoch besonders in den 1930er-Jahren häufiger vergeben. Dem althochdeutschen Vornamen für Jungen entsprechen die gleichfalls deutschen Varianten Theoderich, Dieterich, Dieter, Diether oder auch Thilo, im Niederländischen die Formen Dirk, Dierk, Derek oder Dietje, im Englischen Derrick oder Terry, Thierry oder Didier im Französischen und Teodorico im Spanischen und Italienischen. Gängige Kose- und Spitznamen sind Diddi, Didi, oder Dida. Aufgrund seiner Verbreitung in der germanischen Sprachlandschaft ist „Dietrich“ auch als Familienname geläufig.

Zu den bekannten Namensträgern mit dem Vornamen Dietrich zählen neben der altdeutschen Sagenfigur Dietrich von Bern beispielsweise der deutsche Theologe und Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus Dietrich Bonhoeffer, der deutsche Dirigent und Opernsänger Dietrich Fischer-Dieskau und der deutsche FDP-Politiker Hans-Dietrich Genscher. Als Nachname wurde die Bezeichnung insbesondere durch die deutsche Schauspielerin und Stilikone Marlene Dietrich weltberühmt, die vom „American Film Institute“ in Los Angeles unter die 25 größten weiblichen Leinwandlegenden aller Zeiten gewählt worden ist.

Sicherheit und Qualität bestätigt durch:
  • Good Manufacturing Practice
  • Paul-Ehrlich-Institut
  • Cord Blood Association

Vita 34 Freunden empfehlen und Prämie sichern!

Melden Sie sich beim „Freunde werben“-Programm von Vita 34 an und sichern Sie sich bis zu 100 € Prämie für jede erfolgreiche Empfehlung.

Gratis