Kevin oder Richard? Chantal oder Anna?
Mindestens genauso wichtig wie die Namensfrage ist die Gesundheit!

Gratis

Gratis Namensbüchlein anfordern

Ein toll gestaltetes Büchlein mit über 5000 Namen für Jungen und Mädchen. Als digitale Version gleich auf dem Smartphone nutzen und nach Namen suchen.

Vorname Alma

GeschlechtWeiblich
Vorname beginnt mitA
Vorname endet aufA
Zeichenlänge4
Anzahl der Silben2
SilbentrennungAl-ma
Buchstabiert nach DIN5009Anton - Ludwig - Martha - Anton
Einer von über 5.000 Namen für Jungen und Mädchen

Herkunft und Bedeutung des Vornamens Alma

Sprache/WurzelnHebräisch, Lateinisch
Zusammensetzungeingliedriger Vorname: "almah" (hebräisch = junge Frau) oder "almus" (lateinisch = fruchtbar, nährend)
Bedeutungjunge Frau, die Fruchtbare

Vorname Alma – junge Frau, die Fruchtbare

In der Antike wurde die Fruchtbarkeitsgöttin „Alma Mater“ genannt. Später setzte sich diese Wort-Kombination in der Bedeutung von „geistige Nahrung“ als Synonym für Universitäten durch. So trägt beispielsweise die Universität Wien heute noch den Namen „Alma Mater Rudolphina“. Der Name Alma geht in diesem Zusammenhang auf das lateinische Wort „almus“ zurück, was „fruchtbar“ bedeutet. Deshalb wird Alma auch als „die Fruchtbare“ bezeichnet. Inhaltlich recht ähnlich ist die Abwandlung vom hebräischen Wort „almah“ in der Bedeutung von „junge Frau.“ Im Spanisch-Portugiesischen wird Alma mit „Seele“ oder „Geist“ übersetzt, im Mongolischen mit „Wildmensch“.

In Italien kam der Vorname Alma schon während der Renaissance in Gebrauch. In Deutschland war er vor allem um 1900 ein häufiger Frauenname. Nach den 1930er Jahren verlor er jedoch hierzulande an Beliebtheit. Das änderte sich erst im Jahr 2000. Seither werden neugeborene Mädchen von ihren Eltern wieder häufiger Alma genannt, so dass sich der Name inzwischen einen festen Platz in den Top 100 gesichert hat. Bei unseren skandinavischen Nachbarn genießt Alma noch weitaus größere Popularität. So rangiert er in Dänemark regelmäßig unter den Top 10 und in Schweden immerhin noch unter den Top 30.

Als Namenstage von Alma sind der 23. Mai und der 30. August festgeschrieben.

Doppelnamen, Spitznamenvarianten und bekannte Namensinhaberinnen von „Alma“

Wird „Alma“ von Eltern in einem Doppelnamen gewählt, steht er in zwei Dritteln aller Fälle am Anfang. Beliebte Namenskombinationen sind beispielsweise Alma-Christine, Alma-Lena, Alma-Maria, Mia-Alma und Inge-Alma. Der Mädchenname hat eine Vielzahl von Spitznamen. So sind unter anderem Allie, Ally, Almchen, Alme, Alminchen, Almi/Almie, Ma und Mallie im Umlauf.

Alma kann auf zahlreiche bekannte Namensvertreterinnen verweisen, darunter die deutsche Malerin Alma del Banco, die britische Pianistin, Violinistin und Komponistin Alma Deutscher, Alma Hitchcock, die Frau des berühmten Regisseurs, die deutsche Filmschauspielerin Alma Leiberg und Alma Mahler-Werfel, die Frau des österreichischen Komponisten Gustav Mahler. Auch als Vorname verschiedenster Filmfiguren wird „Alma“ offensichtlich gern gewählt. Bekannt sind zum Beispiel Alma Coin aus „Die Tribute von Panem“, Alma Rodriguez aus der Kinderserie „Horseland“ oder Alma aus dem Märchenfilm „Das blaue Licht“.  

Gratis Namensbüchlein anfordern

Der Vorname sollte nicht nur gefallen, er muss auch passen – zum Kind, zur Familie, zum Nachnamen …

Sichern Sie sich das kostenlose Vornamensbüchlein zum Stöbern für zu Hause und unterwegs. Über 3.000 Namensvorschläge für Jungen und Mädchen.

Gratis