Durch den engen Austausch mit unseren Kooperationspartnern kennen wir die Anforderungen unserer Kunden sehr genau und können zielgerichtet neue Produkte und Dienstleistungen entwickeln.“

 

Kooperationspartner

Unser Netzwerk für höchste Ansprüche

Mit der Einlagerung von jungen gesunden Stammzellen aus der Nabelschnur sichern Sie Ihrem Kind seine eigenen, perfekt passenden Stammzellen. Deshalb gehört die Einlagerung von Nabelschnurblut heute für immer mehr Eltern zur zeitgemäßen Gesundheitsvorsorge. Vita 34 kooperiert mit ausgewählten Partnern aus dem Bereich öffentlicher und privater Krankenkassen, aus der Industrie und der Versicherungsbranche, um für seine Kunden eine größtmögliche Qualität und Sicherheit bei der Gesundheitsvorsorge mit einem Stammzelldepot zu gewährleisten.

Krankenkassen unterstützen die Idee der Stammzellaufbewahrung bei Vita 34

Fragen Sie Ihre Krankenkasse nach der Möglichkeit, Stammzellen aus der Nabelschnur mit Vita 34 für Ihr Kind zu sichern! Unser Kundenservice hilft Ihnen gerne unter 0800 034 00 00 weiter. Rabattverträge bestehen unter anderem mit diesen Kassen:

Debeka

Betriebskrankenkasse AESCULAP

Betriebskrankenkasse Akzo Nobel Bayern

Betriebskrankenkasse BPW Bergische Achsen

Betriebskrankenkasse EWE

Ernst & Young Betriebskrankenkasse (EY BKK)

Betriebskrankenkasse Faber Castell & Partner

Betriebskrankenkasse Freudenberg

Betriebskrankenkasse HERKULES

Groz-Beckert® Betriebskrankenkasse

Miele Betriebskrankenkasse

Betriebskrankenkasses MAHL

NOVITAS Betriebskrankenkasse

Betriebskrankenkasse Pfalz

Betriebskrankenkasse PricewaterhouseCoopers PKK PwC

Betriebskrankenkasse Verbund plus

Betriebskrankenkasse Wirtschaft und Finanzen

e-on Betriebskrankenkasse

Die Bergische Krankenkasse

Ihr Stammzelldepot ist abgesichert!

Durch eine Insolvenzversicherung bei unserem Versicherungspartner HDI Global SE sind die Stammzellpräparate von Vita 34 langfristig geschützt. Auch wenn Vita 34 als Unternehmen in Zukunft nicht mehr bestehen sollte, bleibt Ihr Stammzelldepot erhalten.

Allianz

Die Allianz ist ein verlässlicher Partner für Versicherungen der Vita 34 AG.

HDI-Generali

Die HDI Versicherung AG garantiert die ordnungsgemäßige Weiterlagerung ds Nabelschnurbluts für 50 Jahre im unwahrscheinlichen Fall einer Zahlungsunfähigkeit von Vita 34.

Qualität beim Prozess der Einlagerung von Nabelschnurblut und -gewebe ist uns wichtig

Von der Entnahme bis zur Einlagerung durchlaufen die Stammzellen aus dem Nabelschnurblut viele unterschiedliche Stationen. Damit ein Stammzellpräparat auch später sicher zur Anwendung kommen kann, muss es mit hoher Qualität verarbeitet und eingelagert werden. Wichtige Partner aus der Industrie helfen uns dabei.

Der Kurier

Der Kurier ist der geschulte Partner von Vita 34, wenn es um den Transport der Stammzellen geht. Rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr sind die Mitarbeiter für Vita 34 unterwegs.

time:matters

Gemeinsam mit Der Kurier ist time_matters der geschulte Partner von Vita 34, wenn es um den sicheren und schnellen Transport der Stammzellen geht.

Linde

Die Experten von Linde versorgen Vita 34 mit dem flüssigen Stickstoff für die Kryotanks.

Hegewald Medizinprodukte

Die Hegewald Medizinprodukte GmbH ist Hersteller unseres Entnahmebeutels, Kryobeutels und des patentierten dezentralen Entnahmesystems.

IB Buchta

Das Ingenieurbüro & Reinraumservice Egon Buchta GmbH ist für die Qualifizierung sowie die Wartung und Prüfung des Reinraumlabors samt seiner Instrumente zuständig. Klinische Sauberkeit und Sterillität sind ein absolutes Muss für die Arbeit von Vita 34.

Schulz Lufttechnik

Schulz Lufttechnik GmbH zeichnet sich für die Wartung und Reinigung der Sicherheitswerkbänke sowie der Lüftungs- und Klimaanlage im Reinraumlabor verantwortlich. 

IPO

Die International Prevention Organization unterstützt und berät Vita 34 bei der Öffentlichkeitsarbeit und dem Agenda Setting beim Thema Stammzellen.

Teba Kreditbank

Die Teba Kreditbank ermöglicht die indidviduelle Finanzierung eines Stammzelldepots bei Vita 34. Durch erschwingliche, ans Familienbudget angepasste Raten ist so diese Möglichkeit der Gesundheitsvorsorge für jedes Kind möglich.