Pressemitteilung vom

Sächsisch-chinesische Stammzellbank auf den Weg gebracht

Vita 34 unterzeichnet Kooperation für klinische Studien mit Partner aus China

Am ersten Tag der Unternehmerreise von Umweltminister Thomas Schmidt hat die Vita 34 AG aus Leipzig im nordchinesischen Yinchuan am Abend ein wichtiges Abkommen unterzeichnet. Gemeinsam mit der chinesischen Firma AVIC Biology kooperiert Vita 34 in der Forschung zu klinischen Studien für die Zulassung von Arzneimitteln in China und Europa. Im Beisein vom Oberbürgermeister Baichun Guo wurde im Rathaus von Yinchuan dieser Vertrag unterzeichnet.

Die Kooperation ist ein weiterer Baustein in der Zusammenarbeit der beiden Partner, die durch die Gründung eines sächsisch-chinesischen Gemeinschaftsunternehmens vollendet werden soll. Dann startet die Einlagerung von Stammzellen in Yinchuan.

„Das gemeinsame Technologieunternehmen wird in Zukunft eine Nabelschnurblutbank mit den höchsten Qualitätsstandards in China anbieten“, sagte Minister Schmidt. „Dieses Projekt zeigt, dass die Expertise und die Erfahrungen der Vita 34 AG als Spezialist für die Einlagerung von Stammzellen aus Nabelschnurblut weltweit sehr gefragt ist. Ich wünsche mir, dass die Zusammenarbeit sich für beide Partner erfolgreich entwickelt.“

Die Vita 34 AG liefert das Know-how für die Etablierung einer Nabelschnurblutbank für Stammzellen. Dazu gehört sowohl die technische Beratung als auch die Qualifizierung der chinesischen Mitarbeiter. Dr. André Gerth, Vorstandsvorsitzender der Vita 34 AG, bereitet die Zusammenarbeit bereits seit zwei Jahren vor: „Für uns ist es ein wichtiger Schritt zur weiteren Internationalisierung unseres Unternehmens. Mit der AVIC Biology haben wir einen kompetenten Partner gefunden, mit dem wir auch ein so umfangreiches Projekt stemmen können. Mit der Zusammenarbeit im klinischen Bereich wollen wir gemeinsam ein Stammzelltherapeutikum entwickeln, was die Zulassung in China und Europa erhält.“

AVIC Biology ist eines der führenden chinesischen Unternehmen in der Stammzellforschung. AVIC Biology Co. Ltd gehört der AVIC Capital Co. Ltd., einem Tochterunternehmen der Aviation Industry Corporation of China, an.

Durch die Zusammenarbeit mit AVIC Biology ist die Vita 34 AG jetzt auch in der bevölkerungsreichsten Volkswirtschaft der Welt und damit einem der attraktivsten Märkte in Asien tätig. Mit ihrem Geschäftsbereich BioPlanta verfügt Vita 34 auch über ein Standbein in der Umwelttechnik. BioPlanta hat bereits mehrere Projekte im Bereich Abwasserreinigung in der chinesischen Provinz Hubei realisiert. Yinchuan und die Provinz Ningxia waren bisher nicht Reiseziele sächsischer Unternehmensdelegationen. Ningxia liegt im Norden Chinas am Gelben Fluss.

 

Über Vita 34

Die Vita 34 AG mit Sitz in Leipzig ist die größte und erfahrenste Stammzellbank im deutschsprachigen Raum. Das 1997 gegründete Unternehmen ist Spezialist für die Einlagerung von Stammzellen aus Nabelschnurblut und -gewebe zur medizinischen Vorsorge sowie für die Herstellung von Stammzelltransplantaten aus Nabelschnurblut. Gegenwärtig wird das Nabelschnurblut und -gewebe von rund 150.000 Kindern aus Deutschland und weiteren europäischen sowie außereuropäischen Ländern bei Vita 34 gelagert. Mit bereits 30 Anwendungen von zuvor im eigenen Kryolager aufbewahrten und für die medizinische Therapie hochwertig aufbereiteten Stammzelldepots kann Vita 34 die große Qualität ihrer Stammzellpräparate eindrucksvoll bestätigen.

 

Download

Pressemitteilung vom 8. Mai 2017 – Sächsisch-chinesische Stammzellbank auf den Weg gebracht

  • Vita 34 Ihren Freunden empfehlen

    Jedem Kind sollte die medizinische Vorsorge mit Stammzellen zu Gute kommen. Melden Sie sich beim „Freunde werben“-Programm von Vita 34 an, sichern Sie sich bis zu 100€ auf jede erfolgreiche Empfehlung und schenken Sie Ihren Freunden 100€ Rabatt.