News zum Thema "Nabelschnur"

Die Familie: Eine ganz besondere Verantwortung

Am 15. Mai ist „Tag der Familie“. Der Aktionstag wurde 1993 von den Vereinten Nationen ausgerufen, um auf die Bedeutung der Familie für die Gesellschaft aufmerksam zu machen, denn rund um den Globus sind Familien das Fundament der Kulturen – von Alaska bis Zypern. Die Familie ist heute ein deutlich weiter gefasster Begriff als im […]

Hämatopoetische Stammzellen: Erneuerung der Zellumgebung schickt Stammzellen in die Jungbrunnen-Kur

Der Alterungsprozess von hämatopoetischen Stammzellen im Knochenmark lässt sich womöglich aufhalten, indem man die umgebenden Zellen in der Stammzellennische verjüngt. Wissenschaftlern der Universität Ulm gelang es, die Hausbewohner in den zweiten Frühling zu schicken, indem sie einfach das Haus renovierten.

Mikrochimärismus: Die ganz besondere Verbindung zwischen Mutter und Kind

Am 14. Mai 2017 heißt es „Danke Mama! Du bist die Beste!“. Es ist wieder einmal Muttertag mit seinen liebgewonnenen Ritualen: Bunte Blumensträuße, dicke Schmatzer und Selbstgebasteltes werden verschenkt.

Neugeborene: Die erstaunlichen Fähigkeiten der jüngsten Erdenbürger

Lange Zeit galten kleine Babys als völlig hilflos und unkoordiniert. Außer Schlafen und Schreien würden Neugeborene nicht viel können, so lautete die landläufige Meinung. Ein großer Irrtum! Neugeborene haben bereits erstaunliche Fähigkeiten.

Totipotente Stammzellen aus der Petrischale

Wissenschaftler können bereits in einer Petrischale, also einer flachen Glasschale, ausgereifte oder adulte Körperzellen in sogenannte pluripotente Stammzellen zurückverwandeln. Pluripotente Stammzellen sind in der Lage, sich in jeden Zelltyp des Körpers zu entwickeln. Nun vermeldet ein internationales Forscherteam unter anderem des Max-Planck-Instituts für Molekulare Biomedizin in Münster, dass es einen Schritt weiter ist: Es kann nach eigenen Angaben aus adulten Körperzellen totipotente Stammzellen herstellen. Dieser besondere Stammzelltyp existiert normalerweise nur in einem sehr frühen Embryonalstadium.

Bereits Neugeborene können zu Lebensrettern werden

Blutstammzellspender sind Lebensretter. Seit 2011 wird immer am dritten Sonntag im Juni der Tag der Blutstammzellspender begangen – in diesem Jahr am 21. Juni.

Vita 34 feiert 18-jähriges Firmenjubiläum

18 Jahre Stammzelleinlagerung in Europa, dass heißt auch 18 Jahre Vita 34. Denn am 28. April 1997 war die Geburtsstunde der ersten privaten Stammzellbank, die sich mit der Einlagerung von Nabelschnurblut beschäftigte. Heute ist aus dem einstigen Pionier ein Aktienunternehmen geworden, für das rund 100 Mitarbeiter an verschiedenen Standorten weltweit an der Nutzung von Stammzellen aus verschiedene Quellen arbeiten.

Autologe Stammzelltherapie für EU-Zulassung empfohlen

Ein auf körpereigenen Stammzellen basierendes medizinisches Verfahren wurde zum ersten Mal zur Zulassung empfohlen.

Ariane Friedrich im Babyglück

Ariane Friedrich und Bobpilot André Lange wurden am Freitagmorgen (12.09.2014), Eltern einer kleinen, gesunden Tochter. Die Stammzellen aus der Nabelschnur der Kleinen konnten erfolgreich bei Vita 34 eingelagert werden.

Erweiterte Angebotspalette in Österreich

Seit heute können werdende Eltern in Österreich auf alle Optionen der Einlagerung von Stammzellen bei der Geburt zurückgreifen. Unter dem Produktnamen VitaPlusNabelschnur können sie neben dem Nabelschnurblut nun auch die mesenchymalen Stammzellen aus dem Nabelschnurgewebe bei Vita 34 einlagern lassen.