News vom

Reden bis zur Heiserkeit

Am vergangenen Wochenende war mal wieder Babymesse-Zeit: Auf der Babywelt in München, der größten Messe in Deutschland rund ums Kind, waren wir wie auch schon im letzten Jahr mit unserem schicken Messestand angereist. Damit wir am Freitag auch frisch und fit waren, legten meine Kollegin Svetlana Lakowa und ich also unsere Telefonhörer beiseite und reisten am Donnerstag ganz gespannt und hoch motiviert in die bayerische Metropole. Für mich war es übrigens der erste Besuch in München und nach einer kurzen Stadtrundfahrt mit unserem Münchener Kollegen Horst Lammer am Donnerstagabend muss ich schon sagen: Eine sehr schöne Stadt!

Ab Freitag früh starteten wir dann also auf der Messe. Messen machen mir immer besonders großen Spaß, denn hier kann ich mal ganz direkt, quasi von Angesicht zu Angesicht, mit unseren Kunden sprechen, die ich sonst nur am Telefon höre.

Die Münchner habe ich als sehr wissbegierig kennen gelernt, sie haben uns richtig mit Fragen gelöchert. Oft waren alle fünf Kollegen am Stand in Gespräche vertieft, so dass sich teils Schlangen bildeten. Wir haben fast ohne Pausen spannende und auch sehr ausführliche Unterhaltungen mit unseren Besuchern geführt. Da streikt schon mal die Stimme.

Die werdenden Eltern haben sehr viele und interessante Fragen gestellt: Wo hat Vita 34 Nabelschnurblut schon eingesetzt? Wie lang kann man es überhaupt lagern? Wie macht Vita 34 das eigentlich und wo sind die Unterschiede zu anderen Anbietern? Viele der Besucher hatten auch schon mal mit uns telefoniert und freuten sich nun, dass sie jetzt mit der Telefonstimme persönlich reden konnten. Auch unser Angebot, dass sie uns einmal in Leipzig besuchen und unser Gläsernes Labor besichtigen können, haben viele gern angenommen. Mein Terminkalender hat sich dementsprechend im Laufe der drei Messetage gut gefüllt.

Unser Münchener Außendienstkollege Horst Lammer hielt im Rahmen der Messe drei Vorträge zum Thema Stammzellvorsorge mit Nabelschnurblut. Mehr als 60 Besucher lauschten gespannt und nutzen im Anschluss die Gelegenheit, an unserem Stand ihre ganz persönlichen Fragen mit uns zu klären. Einige Kurzentschlossene sicherten sogar gleich auf der Messe für ihr Kind die Nabelschnurblut-Einlagerung.

Heiser aber glücklich ging es schließlich am Sonntagabend wieder zurück nach Leipzig. Dann hieß es Tee trinken und Stimme schonen. Nun werden Kräfte gesammelt und dann auf zur nächsten Babywelt nach Stuttgart vom 19. bis 21. November.

(Angelika Lindner)

Gratis

Das eigene Stammzelldepot
für Ihr Kind!

Gesundheit für ein neues Leben –
Informieren Sie sich jetzt bei Vita 34 über das eigene Stammzelldepot für Ihr Kind!

  • Medizinisch vorsorgen mit der Einlagerung von Stammzellen aus Nabelschnurblut und Nabelschnurblutgewebe
  • Vertrauen Sie der größten und erfahrensten Stammzellbank im deutschsprachigen Raum
  • Über 215.000 Einlagerungen und bereits 32 Anwendungen
Sicherheit und Qualität bestätigt durch:
  • Good Manufacturing Practice
  • Cord Blood Association

Gutes teilt man gerne mit Freunden!

Jetzt die Einlagerung von Nabelschnurblut als Vorsorge für Kinder deinen Freunden empfehlen und 100€ Prämie sichern.

100 € Prämie