News vom

Qualität von Nabelschnurblut-Präparaten bleibt bei Kältekonservierung erhalten

Die Langzeit-Kältekonservierung von Nabelschnurblut hat keine Auswirkungen auf die Qualität der Präparate im Hinblick auf eine Transplantation der blutbildenden Stammzellen. Das haben Forscher der japanischen Showa-Universität jetzt in einer Studie nachgewiesen. F

ür die Untersuchung wurden 18 Nabelschnurblute über einen Zeitraum von zehn Jahren eingelagert. In der Kontrollgruppe wurden 18 Proben für lediglich einen Monat kältekonserviert. Die Zahl der kernhaltigen Zellen, der CD34-positiven Zellen und der Anteil der teilungs- und lebensfähigen Zellen wurden vor und nach der Einlagerung in beiden Gruppen ermittelt. Dabei zeigten sich keine signifikanten Unterschiede in den Wiederfindungsraten der genannten Parameter zwischen Untersuchungs- und Kontrollgruppe.

  • Vita 34 Ihren Freunden empfehlen

    Empfehlen Sie die Einlagerung von Nabelschnurblut als Gesundheitsvorsorge für Kinder an Ihre Freunde und sichern Sie sich bis zu 100€ Prämie für jede erfolgreiche Empfehlung.