News vom

Inspektion erwünscht - Das Gläserne Labor in neuem Glanz

Seit über 10 Jahren bieten wir Eltern einen Einblick in unsere ebenso hochinteressante wie alltägliche Arbeitswelt. Im Jahr 2003 eröffnete Vita 34 das erste Gläserne Labor weltweit in der BIO CITY in Leipzig.  Schaulustige können so den Aufbereitungs- und Kryokonservierungsprozess der Nabelschnur– und des Nabelschnurblutes von der Übergabe des Entnahmepaketes, durch den Kurier, bis zum sicheren Einfrieren in unseren Kryotanks beobachten. In den vergangenen Jahren haben zahlreiche Interessierte, Eltern, aber auch politische Größen wie der Oberbürgermeister von Leipzig, Burkhardt Jung, dem Gläsernen Labor einen Besuch abgestattet. Jetzt zeigt sich der Besuchergang von einer neuen frischen Seite und lädt ein.

Die zahlreichen Beschreibungen, die jeden einzelnen Arbeitsschritt im Labor erläutern, wurden überarbeitet und erstrahlen nun im neuen Glanz. Neu ist: Besucher haben jetzt auch die Möglichkeit die Arbeit im Forschungslabor zu verfolgen. So können sie mehr über die Besonderheit von mesenchymalen Stammzellen erfahren. Genau hier  wurde in diesem Jahr auch das erste GMP-gerechte Verfahren zur Kryokonservierung von Nabelschnurgewebe in Deutschland entwickelt.

Alle interessierten Eltern sind  herzlich eingeladen uns im High-Tech-Labor über die Schulter zu schauen und hautnah zu erleben, wie hochwertige Stammzellpräparate entstehen. Wem die Anreise zu lang ist, kann das Labor mit einer 360-Grad-Aufnahme auch auf unserer Website bestaunen. Geführte Laborrundgänge finden jeden zweiten Montag nach unseren Elternabenden statt. (Eileen Carl)