News vom

Cell‘s Kitchen: Neues aus der Zellenküche

Dr. Anja Buchheiser, Dr. Simon Waclawczyk und Dr. Georg Pohland  sind „Cell‘s Kitchen“. Gemeinsam entwickeln sie Testsysteme auf Basis kultivierter Stammzellen zur Gefahrenbewertung chemischer und pharmazeutischer Substanzen. Das Gründerteam hat nun ein Verfahren entwickelt und zum Patent angemeldet, welches die direkte Umprogrammierung von adulten Stammzellen zu Leberzellen ermöglicht. Diese Zellen besitzen dann die gleichen Funktionen wie menschliche Leberzellen, sind aber anders als diese ständig verfügbar.

Darüber hinaus sind die Zellen toxikologisch unvorbelastet, da die verwendeten Stammzellen aus Nabelschnurblut isoliert werden, welches direkt nach der Geburt entnommen wird. Das Cell“s Kitchen Verfahren sei effizient, kostengünstig und gut standardisierbar. Darum wurden sie am 20. Juni 2012 in Köln durch NRW-Wirtschaftsminister Harry K. Voigtsberger geehrt: Die Düsseldorfer Forscher gewannen nämlich den 15. NUK-Businessplan-Wettbewerb und mit ihren „Leberzellen aus Nabelschnurblut-Stammzellen“ auch den Siegercheck über 10.000 Euro. Herzlichen Glückwunsch!

  • Vita 34 Ihren Freunden empfehlen

    Empfehlen Sie die Einlagerung von Nabelschnurblut als Gesundheitsvorsorge für Kinder an Ihre Freunde und sichern Sie sich bis zu 100€ Prämie für jede erfolgreiche Empfehlung.