Kevin oder Richard? Chantal oder Anna?
Mindestens genauso wichtig wie die Namensfrage ist die Gesundheit!

Gratis

Vornamen und Vorsorgen!

Informieren Sie sich jetzt bei Vita 34 nicht nur über Vornamen, sondern auch über das eigene Stammzelldepot für Ihr Baby!

Blumige Mädchennamen

Blumen-Vornamen für Mädchen

Es ist nicht nur für Botaniker, Gärtner und Gartenfreunde eine wunderbare Vorstellung, wenn die Tochter wie eine duftende Blume heißt oder der Mädchenname nach einer blühenden Blumenwiese klingt ... Die Wahl des richtigen Namens will gut überdacht sein. Doch mindestens ebenso wichtig wie die Namenswahl ist die Gesundheit.

Hauptsache gesund – das ist der wichtigste Wunsch, den alle Eltern für ihr Baby haben. Bei der Geburt haben Sie die Möglichkeit, Ihrem Kind eine einzigartige Gesundheitsvorsorge zu schenken: mit der Einlagerung der wertvollen Stammzellen aus seinem eigenen Nabelschnurblut. Zur Geburt stellen Sie für Ihr Kind aber auch in anderer Hinsicht die Weichen – durch die Wahl des Vornamens. Dieser Name wird Ihr Kind ein Leben lang begleiten. Wir möchten Ihnen bei der Namenssuche helfen. Stöbern Sie doch einfach in unseren Namensvorschlägen für Mädchen.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß dabei!

Über 80 blumige Mädchennamen

Stammzellfakten - Gut zu wissen ...

... dass jeder 7. Mensch im Laufe seines Lebens eine medizinische Therapie auf der Basis von Stammzellen benötigen wird.
… dass bei 22 Prozent aller Stammzell-Transplantationen bei Patienten unter 18 Jahren Nabelschnurblut-Stammzellen zum Einsatz kommen.
… dass Stammzellen aus der Nabelschnur weltweit schon in mehr als 36.500 medizinischen Behandlungen eingesetzt wurden.

Möchten Sie mehr erfahren über ein eigenes Stammzelldepot zur Vorsorge fürs Baby? Forden Sie jetzt unseren kostenlosen Ratgeber an.

Jetzt Ratgeber anfordern

Namensliste Blumige Vornamen für Mädchen

  • A

    • Abeba 
      (Blume)
    • Alyssa 
      (Steinkraut)
    • Anthea 
      (Blume/Blüte)
    • Ayaka 
      (Blume/Sommer)
    • Azalea 
      (Azalee)
  • B

    • Begonia 
      (Begonie)
    • Blossom 
      (Blühen)
    • Bloswen 
      (weiße Blume)
    • Bluebell 
      (Glockenblume)
  • C

    • Calla 
      (Calla/Zantedeschia)
    • Camellia 
      (Kamelie)
    • Cataleya 
      (Orchidee)
    • Clover 
      (Klee)
  • D

    • Dahlia 
      (Dahlie)
    • Daisy 
      (Margarite)
    • Daphne 
      (Lorbeerbaum)
  • E

    • Erika 
      (Heidekraut)
  • F

    • Fiorella 
      (Blümchen)
    • Fleur 
      (Blüte)
    • Flora 
      (Blume/Blüte)
    • Florence 
      (Blume)
    • Florentine 
      (Blühende)
    • Floretta 
      (Göttin der Blüte)
    • Florina 
      (Göttin der Blüte)
    • Florisa 
      (Göttin der Blüte)
  • G

    • Ginger 
      (Ingwer)
    • Gül 
      (Rose)
  • H

    • Hana 
      (Blume)
    • Hanako 
      (Blumenkind)
    • Haruka 
      (Frühlingskind)
    • Hazel 
      (Haselstrauch)
    • Heather 
      (Heidekraut)
    • Heide 
      (Heidekraut)
    • Holly 
      (Stechpalme)
    • Hortensia 
      (Hortensie)
    • Hyacinthe 
      (Hyazynthe)
  • I

    • Iris 
      (Schwertlilie)
    • Ivy 
      (Efeu)
  • J

    • Jasmin 
      (Jasmin)
    • Juri 
      (Lilie)
  • K

    • Kasumi 
      (Färberdistel)
    • Katniss 
      (Pfeilkraut)
    • Krysante 
      (goldene Blume)
    • Kusuma 
      (Blume)
  • L

    • Lale 
      (Tulpe)
    • Leilani 
      (Blume des Himmels)
    • Lilia 
      (Lilie)
    • Liliane 
      (Lilie)
    • Lillian 
      (Lilie)
    • Lilly 
      (Lilie)
    • Linnea 
      (Moosglöckchen)
    • Lore 
      (Blume)
  • M

    • Magnolia 
      (Magnolie)
    • Mailin 
      (schöne Orchidee)
    • Malie 
      (Jasminblume)
    • Margarethe 
      (Margerite)
    • Marguerite 
      (Margerite)
    • Maylea 
      (Wildblume)
    • Melati 
      (Jasmin)
    • Midori 
      (grün)
    • Momoko 
      (Pfirsisch)
    • Myrtle 
      (Heidelbeere)
  • N

    • Nasrin 
      (wilde Rose)
    • Nurit 
      (Butterblume)
  • O

    • Olivia 
      (Ölbaum)
    • Ornella 
      (blühende Esche)
  • P

    • Pansy 
      (Stiefmütterchen)
    • Petunia 
      (Petunie)
    • Poppy 
      (Klatschmohn)
  • R

    • Rayen 
      (Blume)
    • Rosalie 
      (die Rosenhafte)
    • Rosa 
      (Rose)
    • Rose 
      (Rose)
    • Rosemary 
      (Rosmarin)
  • S

    • Sakura 
      (Kirschblüte)
    • Samantha 
      (Blume)
    • Sayuri 
      (kleine Lilie)
    • Soley 
      (Butterblume)
    • Susanna 
      (Lilie)
    • Susanne 
      (Lilie)
  • T

    • Tamara 
      (Lotusblüte)
    • Tiare 
      (Blume)
  • V

    • Viola 
      (Veilchen)
    • Violet 
      (Veilchen)
  • W

    • Willow 
      (Weide)
    • Wisteria 
      (Blauregen)
  • X

    • Xochitle 
      (Blume)
  • Y

    • Yasemin 
      (Jasmin)
    • Yolanda 
      (Veilchen)
  • Z

    • Zahara 
      (Blume)
    • Zahra 
      (Blüte)
    • Zehra
      (Blume)
    • Zinnia 
      (Zinnie)

Besonderheiten der Nabelschnurblut-Stammzellen

  • Einzigartig

    Die eigenen Stammzellen stimmen in allen Gewebemerkmalen perfekt überein. Sie sind so einzigartig wie ein Fingerabdruck und so individuell wie die Persönlichkeit.

  • Jung

    Neonatale Stammzellen verfügen über keine alterungs- und umweltbedingten Beeinträchtigungen. Sie sind unbelastet, teilungsfreudig, vital und in der Regel frei von Viren und Bakterien.

  • Flexibel

    Nabelschnurblut-Stammzellen sind besonders anpassungsfähig. Durch ihr Differenzierungspotential können sie sich in eine Vielzahl von Zelltypen entwickeln.

Möchten Sie mehr erfahren über das Potenzial, das in der Nabelschnur Ihres Baby steckt? Forden Sie jetzt unseren kostenlosen Ratgeber an.

Jetzt Ratgeber anfordern

Die Rose gilt als die Königin der Blumen. Rose oder Rosalie ist daher auch ein wunderbarer Mädchenname, für den sich nicht nur Gartenfreunde, Gärtner und Botaniker begeistern können. Viele werdende Eltern finden die Vorstellung charmant, wenn die Tochter wie eine duftende Blume bzw. eine grüne Pflanze heißt. Vielleicht klappt es ja und es gibt passend zur Lieblingsblume der Mama auch einen Mädchennamen.

Der Trend, den Namen von außergewöhnlichen Blumen auf Menschen zu übertragen, existiert übrigens nicht erst seit heute. Er ist bereits viele Jahrhunderte alt. Der dahinter stehende Wunsch ist so simpel wie nachvollziehbar: Die bewunderten Eigenschaften der Blumen und Pflanzen wie Schönheit, Anmut, Stärke und Beständigkeit sollen auf den neuen Erdenbürger übergehen. 

Es verwundert daher niemand, dass die blumige Namenstradition in vielen Kulturkreisen anzutreffen ist und Mädchennamen mit blumigem Bezug nie aus der Mode gekommen sind: Lilly, Jasmin oder Fleur klingen nicht nur ausgesprochen poetisch, sondern fast jeder hat direkt das Bild eines wundervollen Blütenteppichs vor Augen.

Sicherheit und Qualität bestätigt durch:
  • Good Manufacturing Practice
  • Paul-Ehrlich-Institut
  • Cord Blood Association

Vita 34 Freunden empfehlen und Prämie sichern!

Melden Sie sich beim „Freunde werben“-Programm von Vita 34 an und sichern Sie sich bis zu 100 € Prämie für jede erfolgreiche Empfehlung.

Gratis