Kliniken in Mönchengladbach finden

Adressen von Kliniken in Mönchengladbach

In diesen Kliniken in Mönchengladbach können Sie Nabelschnurblut mit Vita 34 entnehmen lassen und so die wertvollen Stammzellen direkt nach der Geburt sichern. Ist Ihre Wunschklinik nicht dabei? Bitte rufen Sie uns kostenfrei unter 0800 0340000 an oder schreiben Sie uns eine Mail mit Ihrem Klinikwunsch.

    Besonderheiten der Stammzellen aus Nabelschnurblut

    • Einzigartig

      Die eigenen Stammzellen stimmen in allen Gewebemerkmalen perfekt überein. Sie sind so einzigartig wie ein Fingerabdruck und so individuell wie die Persönlichkeit.

    • Jung

      Neonatale Stammzellen verfügen über keine alterungs- und umweltbedingten Beeinträchtigungen. Sie sind unbelastet, teilungsfreudig, vital und in der Regel frei von Viren und Bakterien.

    • Flexibel

      Nabelschnurblut-Stammzellen sind besonders anpassungsfähig. Durch ihr Differenzierungspotential können sie sich in eine Vielzahl von Zelltypen entwickeln.

    Warum Stammzellen bei Vita 34 einlagern?

    • 215.000Stammzelldepots

      Über 215.000 Stammzelldepots sind bei Vita 34 kryokonserviert. Im Kälteschlaf bleiben die Zellen jung und vital.

    • 34Anwendungen

      Schon 34 Mal kamen die zuvor bei Vita 34 eingelagerten Stammzellen im Rahmen von medizinischen Therapien zum Einsatz.

    • 10weltbeste Nabelschnurbanken

      Als einzige Stammzellbank in Deutschland gehört Vita 34 zu den zehn einflussreichsten und innovativsten Nabelschnurblutbanken weltweit.

    Gratis

    Das eigene Stammzelldepot
    für Ihr Kind!

    Gesundheit für ein neues Leben –
    Informieren Sie sich jetzt bei Vita 34 über das eigene Stammzelldepot für Ihr Kind!

    • Medizinisch vorsorgen mit der Einlagerung von Stammzellen aus Nabelschnurblut und Nabelschnurblutgewebe
    • Vertrauen Sie der größten und erfahrensten Stammzellbank im deutschsprachigen Raum
    • Über 215.000 Einlagerungen und bereits 34 Anwendungen

    Aktuell bei Vita 34

    News

    Schwanger auf dem Weihnachtsmarkt: Welche Sünden sind erlaubt

    Mit der Adventszeit beginnt die besinnlichste Zeit des Jahres. Die Weihnachtszeit ohne einen gemütlichen Bummel über den Weihnachtsmarkt ist genauso wenig denkbar wie ein Weihnachtsfest ohne Plätzchen, Stollen und Lebkuchen. Doch viele Schwangere sind unsicher: Was ist beim Weihnachtsmarktbesuch erlaubt? Was sollten sie vermeiden?

    Osteoporose: Mit Stammzellen brüchige Knochen heilen

    Der Welt-Osteoporose-Tag findet jedes Jahr am 20. Oktober statt. In mehr als 90 Ländern starten an diesem Tag unzählige Aktionen, um auf die Volkskrankheit aufmerksam zu machen. Die Weltgesundheitsorganisation zählt Osteoporose zu den zehn häufigsten Erkrankungen mit 200 Millionen Patienten weltweit.

    Augenleiden im Alter: Mit Stammzellen gegen die AMD

    Seit Jahren steigt die Zahl der Menschen mit starker Sehbehinderung auch in Deutschland. Ein Grund dafür ist, dass die Deutschen immer älter werden. Somit finden sich auch „Altersgebrechen“ stärker in den Gesundheitsstatistiken wieder. Die Altersbedingte Makuladegeneration (AMD) ist die Hauptursache für Erblindungen bei über 50-Jährigen.

    Pressemitteilungen

    Aktionswoche in Berlin informiert werdende Eltern

    Der medizinische Bedarf an Stammzellen wächst ebenso rasant wie die Vielfalt der damit möglichen Behandlungsoptionen. Deshalb sind öffentliche Stammzellspenden ein wertvoller Beitrag zur allgemeinen Gesundheitsvorsorge und zur Therapie zahlreicher bisher nur unzureichend behandelbarer Erkrankungen. Das Leipziger Unternehmen Vita 34, die größte Stammzellbank im deutschsprachigen Raum, möchte deshalb mit mehreren regional durchgeführten Aktionswochen unter dem Motto „Stammzellspende“ auf diese Thematik aufmerksam machen.

    Stammzellen aus Deutschland für australisches Kind

    Eine Stammzelltransplantation ist in vielen Fällen die einzige Therapieoption für lebensbedrohlich erkrankte Menschen. Manchmal müssen dafür große Distanzen überwunden werden, um nach weltweiter Suche ein passendes Präparat zum Patienten zu bringen. Ein aktueller Fall belegt anschaulich den Aufwand und die oftmals notwendige internationale Zusammenarbeit, damit der Empfänger rechtzeitig mit der Stammzellspende versorgt werden kann. Hintergrund des logistischen Kraftaktes ist der Fall eines 2013 geborenen Jungen in Australien, der aufgrund der Stoffwechselerkrankung Sphingolipidose an einer so genannten metachromatischen Leukodystrophie leidet. Die Suche nach einer geeigneten Stammzellspende führte im März zu dem Leipziger Unternehmen Vita 34, der zweitgrößten Stammzellbank in Europa.

    Vita 34 erhält FACT-Akkreditierung

    Die Vita 34 AG, die zweitgrößte Stammzellbank in Europa, hat die Akkreditierung nach dem international anerkannten NetCord-FACT-Standard erreicht. Die Organisationen „International NetCord Foundation“ (NetCord) sowie die „Foundation for the Accreditation of Cellular Therapy“ (FACT) bestätigen demnach durch ein international anerkanntes Zertifikat, dass Vita 34 in ihrer Tätigkeit als Stammzellbank höchste Qualitätsstandards erfüllt.

    Veranstaltungen vor Ort

    Informationsveranstaltung mit Führung durch das gläserne Labor

    Die Stammzellbank Vita 34 informiert Sie vor Ort in Leipzig über die Vorteile der Sicherung von Stammzellen aus Nabelschnurblut und Nabelschnurgewebe. Wir geben Einblicke in den aktuellen Stand der Forschung und beantworten alle Fragen rund um das Thema. Wir freuen uns über Ihre Anmeldung beim Kundenservice von Vita 34 unter der kostenfreien Nummer 0800 034 00 […]

    Leute, die nach Mönchengladbach suchten, interessierten sich auch für:

    Sicherheit und Qualität bestätigt durch:
    • Good Manufacturing Practice
    • Cord Blood Association

    Gutes teilt man gerne mit Freunden!

    Jetzt die Einlagerung von Nabelschnurblut als Vorsorge für Kinder deinen Freunden empfehlen und 100€ Prämie sichern.

    100 € Prämie