Datenschutzerklärung Vita 34

Im Folgenden informieren wir Sie über die Erhebung personenbezogener Daten bei der Nutzung unserer Website. Personenbezogene Daten im Sinne von Art. 4 Nr. 1 EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sind alle Informationen, die auf Sie persönlich beziehbar sind, wie z. B. Name, Adresse, E-Mail-Adressen, Nutzerverhalten.

 

I. Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen und des Datenschutzbeauftragten

Verantwortlicher gemäß Art. 4 Abs. 7 EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist

Vita 34 AG, Deutscher Platz 5, 04103 Leipzig

Telefon: +49 (0)341 48792-0

Telefax: +49 (0)341 48792-20

E-Mail: info@vita34.de (siehe unser Impressum).

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter der E-Mail: kroesch@slk-compliance.de oder unter der Anschrift SLK Compliance Services GmbH, z.H. Christian Krösch, Königsbrücker Straße 76, 01099 Dresden.

 

II. Allgemeine Information über die Erhebung, Weitergabe und Speicherdauer personenbezogener Daten

In erster Linie dient die Datenverarbeitung der Zurverfügungstellung eines Zugangs zu unserer Website sowie der Begründung und Erfüllung eines Vertragsverhältnisses mit Ihnen. Bei Ihrer Kontaktaufnahme mit uns per E-Mail, über ein Kontaktformular oder per Telefon werden die von Ihnen mitgeteilten Daten (z.B. Ihre E-Mail-Adresse, ggf. Ihr Name und Ihre Telefonnummer) von uns gespeichert, um Ihre Anfrage zu bearbeiten. Die vorrangige Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO. Daneben kann ggf. Ihre gesonderte Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO herangezogen werden. Ihre Daten verarbeiten wir auch, um unsere rechtlichen Pflichten insbesondere im Bereich des Handels- und Steuerrechts erfüllen zu können. Dies erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 c) DSGVO. Soweit erforderlich verarbeiten wir Ihre Daten zudem auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO, um berechtigte Interessen von uns oder von Dritten zu wahren. Diese Interessen können sich beispielsweise ergeben für Werbung, soweit Sie der Nutzung Ihrer Daten nicht widersprochen haben, die Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten, die Gewährleistung der IT-Sicherheit unseres Unternehmens sowie für Maßnahmen zur Geschäftssteuerung und Weiterentwicklung von Dienstleistungen und Produkten.

Wir geben Ihre personenbezogenen Daten nur an Dritte weiter, wenn Sie nach Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO Ihre Einwilligung dazu erteilt haben, die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zur Wahrung unserer berechtigten Interessen erforderlich ist (z.B. verbundene Unternehmen, Gerichte, Steuerberater, Rechtsanwälte) und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben, für den Fall, dass für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 c) DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht (z.B. Finanzbehörden) sowie dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist (z.B. Banken, Logistikdienstleister, IT-Dienstleister).

Je nachdem, welche Dienste Sie auf unserer Website nutzen oder bei uns anfragen, können Ihre personenbezogenen Daten an ein Drittland übermittelt werden. Sollten wir personenbezogene Daten an Empfänger außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) übermitteln, erfolgt die Übermittlung nur, soweit dem Drittland durch die EU-Kommission ein angemessenes Datenschutzniveau bestätigt wurde, andere angemessene Datenschutzgarantien (z. B. verbindliche unternehmensinterne Datenschutzvorschriften oder EU-Standardvertragsklauseln) vorhanden sind oder eine Ausnahme für die Übermittlung nach Art. 49 DSGVO vorliegt.

Wir löschen Ihre personenbezogenen Daten, sobald sie für die in diesen Datenschutzinformationen genannten Zwecke nicht mehr erforderlich sind. Nach Beendigung des Vertragsverhältnisses werden Ihre personenbezogenen Daten gespeichert, solange wir dazu gesetzlich verpflichtet sind. Dies ergibt sich regelmäßig durch rechtliche Nachweis- und Aufbewahrungspflichten, die unter anderem im Handelsgesetzbuch und der Abgabenordnung geregelt sind. Die Speicherfristen betragen danach bis zu zehn Jahre. Außerdem kann es vorkommen, dass personenbezogene Daten für die Zeit aufbewahrt werden, in der Ansprüche gegen uns geltend gemacht werden können (gesetzliche Verjährungsfrist von drei oder bis zu dreißig Jahren).

Sie müssen uns nur diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Zurverfügungstellung und Nutzung bestimmter Funktionen unserer Website oder die Begründung und Durchführung eines Vertragsverhältnisses und der Erfüllung der damit verbundenen vertraglichen Pflichten erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne diese Daten werden wir nicht in der Lage sein, die Website und bestimmte Funktionen der Website bereitzustellen und einen Vertrag mit Ihnen zu schließen und durchzuführen.

 

III. Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten auf unserer Website

Besuch unserer Webseite

Bei der bloß informatorischen Nutzung der Website, also wenn Sie sich nicht registrieren oder uns anderweitig Informationen übermitteln, erheben wir nur die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt und die für die Darstellung unserer Website und die Gewährleistung von Stabilität und Sicherheit technisch notwendig sind. Dies sind die IP-Adresse, die Anfrage Ihres Browsers sowie die Zeit dieser Anfrage. Außerdem werden der Status und die übertragene Datenmenge im Rahmen dieser Anfrage erfasst. Wir erheben auch Produkt- und Versionsinformationen über den verwendeten Browser und das Betriebssystem Ihres Systems. Wir erfassen weiter, von welcher Website aus der Zugriff unserer Seite erfolgte.

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an Ihren Browser zu ermöglichen. Hierfür muss Ihre IP-Adresse für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben. Die Verarbeitung der übrigen Daten erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Stabilität und Sicherheit unserer Systeme. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO, basierend auf einer Abwägung unserer oben genannten berechtigten und überwiegenden Interessen.

Wir übermitteln die erhobenen Daten an externe Dienstleister (Hosting-Provider, IT-Dienstleister, Web-Agentur), die uns bei der Datenverarbeitung zu den oben genannten Zwecken unterstützen.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.

Cookies

Bei der Nutzung unserer Website erheben wir unter Umständen Informationen durch den Einsatz von Cookies oder ähnlichen Technologien („Cookies“). Cookies sind kleine Textdateien, die von Ihrem Browser auf Ihrem Endgerät zur Speicherung von bestimmten Informationen abgelegt werden. Wenn Sie unsere Website später erneut mit demselben Endgerät aufrufen, werden die in Cookies gespeicherten Informationen anschließend entweder an unsere Website oder an eine andere Webseite, zu der das Cookie gehört, zurückgesandt. Durch die gespeicherten und zurückgesandten Informationen erkennt die jeweilige Website, dass Sie diese mit dem Browser Ihres Endgeräts bereits aufgerufen und besucht haben. Dabei wird lediglich das Cookie selbst auf Ihrem Endgerät identifiziert. Wir nutzen Cookies, um unsere Website zu verbessern, Informationen über Ihre bevorzugten Aktivitäten auf der Website zu speichern und so unsere Website an Ihren individuellen Interessen auszurichten sowie zur Erfüllung von gesetzlichen Anforderungen.

Diese Website nutzt folgende Arten von Cookies, deren Umfang und Funktionsweise im Folgenden erläutert werden:

  • Unbedingt erforderliche Cookies
  • Funktionale Cookies
  • Performance Cookies
  • Marketing Cookies
  • Drittanbieter

Unbedingt erforderliche Cookies sind Cookies, ohne die Sie unsere Website nicht wie vorgesehen nutzen oder ohne die wir Ihnen unsere Website nicht zu Verfügung stellen könnten. Dazu gehören z.B. Funktionen wie das Festlegen und Speichern Ihrer Datenschutzeinstellungen, dem Ausfüllen und Speichern von Nutzereingaben sowie Sicherheitsfunktionen. Die Verwendung dieser Cookies erfolgt ohne Ihre Einwilligung. Sie haben aber die Möglichkeit diese Cookies über Ihre Browsereinstellungen zu deaktivieren. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von unbedingt erforderlichen Cookies ist Art. 6 Abs. 1 c) DSGVO bzw. Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO, basierend auf einer Abwägung unserer berechtigten und überwiegenden Interessen an der technisch reibungslosen Bereitstellung unserer Webseite und der über diese angebotenen Leistungen.

Funktionale Cookies nutzen wir, um von Ihnen angefragte Funktionen oder getätigte Angaben zu speichern und Ihnen darauf basierend eine bessere bzw. individuellere Nutzung unserer Website anzubieten.

Performance Cookies nutzen wir, um zu verstehen, wie die Besucher unsere Website nutzen, insbesondere welche Bereiche sie besuchen und wie viel Zeit sie auf der Webseite verbringen. Darüber hinaus sammeln wir Informationen und registrieren Fehlermeldungen mit dem Ziel unsere Website zu verbessern. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Performance Cookies ist Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO.

Wir nutzen Marketing Cookies, um Ihnen personalisierte werbliche Inhalte anzeigen zu können und die Wirksamkeit unserer Marketingkampagnen zu messen. Dafür bedienen wir uns der Dienste und Cookies von Drittanbietern. Sie können von diesen Drittanbietern verwendet werden, um ein Profil Ihrer Interessen zu erstellen und Ihnen relevante Anzeigen auf anderen Websites anzuzeigen. Wenn Sie eine andere Website besuchen, wird das Cookie Ihres Browsers von der Webseite erkannt und ausgewählte Anzeigen werden Ihnen auf der Grundlage der in diesem Cookie gespeicherten Informationen angezeigt. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Marketing Cookies ist Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO.

Sie haben über Ihren Browser die Möglichkeit sämtliche einmal gesetzten Cookies zu löschen. Darüber hinaus können Sie Ihren Browser so einstellen, dass Webseiten daran gehindert werden Cookies zu speichern und auszulesen. Sie können Ihre erteilte Einwilligung in die Nutzung von Cookies, sofern diese nicht unbedingt erforderlich sind, jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Den Link zu den Cookie-Einstellungen finden Sie in der Fußzeile unserer Website.

Consent Management Platform

Für die zentrale Verwaltung Ihrer Einwilligungen und die damit verbundene Aussteuerung von Cookies verwenden wir eine Consent Management Platform (CMP). Dabei erheben wir Ihre Einwilligung bzw. den Widerruf Ihrer Einwilligung (Cookie-Präferenzen), Kommunikationsdaten (z.B. IP-Adresse, Browserinformationen) und Nutzungsdaten (z.B. Datum und Uhrzeit des Besuchs).

Wir verwenden die CMP um Ihre Einwilligung zur Speicherung bestimmter Cookies auf Ihrem Endgerät einzuholen, zu verwalten und zu dokumentieren. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 c) DSGVO.

Die erhobenen personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden. Solange Verarbeitungen auf die sich die Einwilligung bezieht stattfinden, werden die erhobenen Daten zur Erfüllung der Rechenschaftspflicht nach Art. 5 Abs. 2 DSGVO gespeichert. Soweit die mitgeteilten Daten der steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungspflichten unterliegen, werden diese für die Dauer der Aufbewahrungspflichten von bis zu zehn Jahren gespeichert und dann gelöscht, soweit Sie nicht in eine darüber hinausgehende Speicherung eingewilligt haben oder die weitere Verarbeitung der Daten für die Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist (gesetzliche Verjährungsfrist von drei Jahren, § 195 BGB, Rechenschaftspflicht nach Art. 5 Abs. 2 DSGVO).

Nutzung unseres Webshops

Wenn Sie in unserem Webshop bestellen möchten, ist es für den Vertragsabschluss erforderlich, dass Sie Ihre persönlichen Daten angeben, die wir für die Abwicklung Ihrer Bestellung benötigen. Für die Abwicklung der Verträge notwendige Pflichtangaben sind gesondert markiert, weitere Angaben sind freiwillig. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser personenbezogenen Daten ist Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO.

Die von Ihnen angegebenen Daten verarbeiten wir zur Abwicklung Ihrer Bestellung. Dazu geben wir gegebenenfalls Ihre Daten an unsere Hausbank sowie an Logistik- und von Ihnen gewählte Zahlungsdienstleister weiter. Zur Weitergabe dieser personenbezogenen Daten sind wir gemäß Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO berechtigt. Unsere Dienstleister dürfen Ihre Daten nur für den Zweck verarbeiten oder nutzen, zu dessen Erfüllung sie ihnen erforderlichenfalls übermittelt wurden. Die Daten sind für Sie jederzeit zugänglich. Soweit Daten an externe Dienstleister weitergegeben werden, haben wir durch technische und organisatorische Maßnahmen sichergestellt, dass die Vorschriften des Datenschutzes beachtet werden.

Ihre Adress-, Zahlungs- und Bestelldaten werden nach Abwicklung des Vertrages für die Dauer der steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungspflichten von zehn Jahren gespeichert und dann gelöscht, soweit Sie nicht in eine darüber hinausgehende Speicherung eingewilligt haben oder die weitere Verarbeitung der Daten für die Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten zu Zwecken der Erfüllung der gesetzlichen Archivierungs- und Aufbewahrungspflichten ist Art. 6 Abs. 1 c) DSGVO.

Sie sind nicht verpflichtet, die vorgenannten personenbezogenen Daten bereitzustellen. Die mitgeteilten Daten sind für einen Vertragsabschluss erforderlich. Ohne die Bereitstellung der Daten kann ggf. die Kommunikation, ein Vertragsabschluss oder eine Vertragsabwicklung nicht erfolgen.

Google Tag Manager

Wir verwenden Google Tag Manager, der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland („Google“). Durch den Besuch auf der Website erhält Google die Information, dass Sie die entsprechende Unterseite unserer Website aufgerufen haben. Zudem werden Kommunikationsdaten (z.B. IP-Adresse, Browserinformationen, Geräteinformationen) an Google übermittelt.

Wir nutzen Google Tag Manager zur Verwaltung und zur technischen Implementierung von Code Snippets (sog. Tags). Rechtsgrundlage für die Nutzung von Google Tag Manager ist Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO, da wir ein berechtigtes Interesse an einer effektiven und einheitlichen Verwaltung und technischen Implementierung von Code Snippets haben. Soweit durch den Google Tag Manager Code Snippets ausgelöst werden, die ihrerseits einer eigenen Rechtsgrundlage bedürfen, so wird darauf im Rahmen dieser Datenschutzinformationen darauf hingewiesen und ggf. eine separate Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO eingeholt.

In Fällen in denen personenbezogene Daten in eigener Verantwortung von Google zu Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA übertragen werden, unterliegen diese Übermittlungen den Standardvertragsklauseln gem. Art. 46 DSGVO. Die Auftragsdatenverarbeitungsbedingungen für Google Werbeprodukt mit Bezugnahme auf die Standardvertragsklauseln sind hier verfügbar: https://business.safety.google/adsprocessorterms/.

Die erhobenen personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden, was regelmäßig nach 12 Monaten ab Erhebung der Daten der Fall ist.

Google Optimize

Wir verwenden den Optimierungsdienst Google Optimize, der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland („Google“). Google Optimize verwendet Cookies, die auf Ihrem Endgerät gespeichert werden und die eine Optimierung und Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Ihre IP-Adresse wird von Google durch die Nutzung der Erweiterung „_anonymizeIP()“ innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. In unserem Auftrag wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Optimierungstest und die zugehörigen Website-Aktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Website-Nutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Website-Betreiber zu erbringen.

Wir nutzen Google Optimize, um unterschiedliche Versionen oder Bestandteile unserer Website zu testen und zu optimieren. Über die gewonnenen Erkenntnisse können wir unser Angebot verbessern und für Sie als Nutzer interessanter ausgestalten. Rechtsgrundlage für die Nutzung von Google Analytics ist Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO.

Neben der Verarbeitung der oben genannten Daten durch Google übermitteln wir die erhobenen Daten zur Verarbeitung an externe Dienstleister (z.B. Plattform-, Hosting-, Support und Analysedienstleister) entsprechend der oben genannten Zwecke (Durchführung und Unterstützung bei der Optimierung) weiter.

Für die Ausnahmefälle, in denen personenbezogene Daten in eigener Verantwortung von Google zu Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA übertragen werden, unterliegen diese Übermittlungen den Standardvertragsklauseln gem. Art. 46 DSGVO. Die Auftragsdatenverarbeitungsbedingungen für Google Werbeprodukt mit Bezugnahme auf die Standardvertragsklauseln sind hier verfügbar: https://business.safety.google/adsprocessorterms/.

Die erhobenen personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden, was regelmäßig nach Ablauf von 90 Tagen ab Erhebung der Daten der Fall ist.

Sales Manago

Wir verwenden Funktionalitäten des Tracking-Pixels SALESmanago Pixel der SALESmanago GmbH
Rosenstraße 17, 10178 Berlin, Germany (nachfolgend: SALESmanago genannt).
Durch die Nutzung des SALESmanago Pixels können wir das Verhalten von Nutzern auf unserer Webseite nachverfolgen.

Es werden dabei Cookies durch den SALESmanago Pixel auf Ihrem Endgerät gespeichert.
Es werden dadurch folgende personenbezogene Daten durch SALESmanago verarbeitet:

Individuelle Besucher-ID
Informationen darüber, welche Elemente auf der Webseite angeklickt wurden
Informationen darüber, ob Nutzer durch eine durch SALESmanago generierte Email auf die Webseite gekommen sind
Informationen darüber, ob Nutzer ein Kontaktformular auf der Webseite verwenden, das durch SALESmanago bereitgestellt wird
Weitere Informationen zur Verarbeitung der Daten durch SALESmanago erhalten Sie hier:
https://www.salesmanago.com/marketing-automation/terms.htm
https://www.salesmanago.com/info/gdpr.htm

Mithilfe des SALESmanago Pixels können wir nachvollziehen, welche Angebot auf unserer Webseite verstärkt genutzt werden. Zudem dient uns der SALESmanago Pixel dazu, unsere Vertriebsaktivitäten zu optimieren.Ihre persönlichen Informationen werden solange gespeichert, wie dies erforderlich ist, um die in dieser Datenschutzerklärung beschriebenen Zwecke zu erfüllen oder wie dies gesetzlich vorgeschrieben ist, z.B. für Steuer- und Buchhaltungszwecke.

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit, der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.
Sie können die Erfassung sowie die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch SALESmanago verhindern, indem Sie die Speicherung von Cookies von Drittanbietern auf Ihrem Computer unterbinden, die “Do Not Track”-Funktion eines unterstützenden Browsers nutzen, die Ausführung von Script-Code in Ihrem Browser deaktivieren oder einen Script-Blocker wie z.B. NoScript(https://noscript.net) oder Ghostery (https://www.ghostery.com) in Ihrem Browser installieren.

Weitere Informationen zu Widerrufs- und Beseitigungsmöglichkeiten gegenüber SALESmanago finden Sie unter:
https://www.salesmanago.com/marketing-automation/terms.htm
https://www.salesmanago.com/info/gdpr.htm

YouTube-Videos

Wir haben YouTube-Videos in unser Online-Angebot eingebunden, die auf http://www.youtube.com des Anbieters Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland („YouTube“) gespeichert sind und von unserer Website aus direkt abspielbar sind. Diese sind alle im „erweiterten Datenschutz-Modus“ eingebunden, d. h. dass keine Daten über Sie als Nutzer an YouTube übertragen werden, wenn Sie die Videos nicht abspielen. Erst wenn Sie die Videos abspielen, werden die im nächsten Absatz genannten Daten übertragen.

Durch das Abspielen des Videos erhält YouTube Kommunikationsdaten (z.B. IP-Adresse, Browserinformationen, Geräteinformationen) übermittelt. Dies erfolgt unabhängig davon, ob YouTube ein Nutzerkonto bereitstellt, über das Sie eingeloggt sind, oder ob kein Nutzerkonto besteht. Wenn Sie bei YouTube eingeloggt sind, werden Ihre Daten direkt Ihrem Konto zugeordnet. Wenn Sie die Zuordnung mit Ihrem Profil bei YouTube nicht wünschen, müssen Sie sich vor Aktivierung des Buttons ausloggen. YouTube speichert Ihre Daten als Nutzungsprofile und nutzt sie für Zwecke der Werbung, Marktforschung und/oder bedarfsgerechten Gestaltung seiner Website. Eine solche Auswertung erfolgt insbesondere (selbst für nicht eingeloggte Nutzer) zur Erbringung von bedarfsgerechter Werbung und um andere Nutzer des sozialen Netzwerks über Ihre Aktivitäten auf unserer Website zu informieren. Ihnen steht ein Widerspruchsrecht zu gegen die Bildung dieser Nutzerprofile, wobei Sie sich zur Ausübung dessen an YouTube richten müssen.

Wir nutzen YouTube um Ihnen Videos direkt in der Website anzuzeigen ohne das Sie zunächst die Plattform von YouTube aufsuchen müssen. Rechtsgrundlage für die Nutzung beim Abspielen von YouTube-Videos auf unserer Website ist Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO.

In Fällen in denen personenbezogene Daten in eigener Verantwortung von Google zu Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA übertragen werden, unterliegen diese Übermittlungen den Standardvertragsklauseln gem. Art. 46 DSGVO. Weitere Informationen dazu sind hier verfügbar: https://policies.google.com/privacy/frameworks?hl=de.

Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und ihrer Verarbeitung durch YouTube erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. Dort erhalten Sie auch weitere Informationen zu Ihren Rechten und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutze Ihrer Privatsphäre: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy.

Microsoft Advertising UET

Wir nutzen das Werbesystem Microsoft Advertising, der Microsoft Ireland Operations Limited, One Microsoft Place, South County Business Park, Leopardstown, Dublin 18, D18 P521, Irland („Microsoft“), um mit Hilfe von Werbung (Microsoft Advertising Anzeigen) auf Microsoft Bing und weiteren externen Webseiten auf unser Angebot aufmerksam zu machen. Für die Auslieferung von Microsoft Advertising Anzeigen und die damit verbundene Datenverarbeitung ist Microsoft allein verantwortlich. Weitere Informationen zu Microsoft Advertising finden Sie unter: https://privacy.microsoft.com/de-de/privacystatement

Im Rahmen des Einsatzes von Microsoft Advertising nutzen wir Microsoft Advertising Universal Event Tracking (Microsoft Advertising UET). Sofern Sie auf eine Microsoft Advertising Anzeige klicken, speichert Microsoft Cookies auf Ihrem Endgerät, die in der Regel nach 390 Tagen ihre Gültigkeit verlieren. Microsoft erfasst Ihre IP-Adresse, die von Microsoft verschlüsselt wird, eine eindeutige Identifikationsnummer (GUID), die Ihrem Browser zugewiesen ist, und/oder eine Identifikationsnummer (ID), die Ihnen zugewiesen ist, wenn Sie über Ihr Microsoft-Konto authentifiziert wurden. Dies ermöglicht Microsoft die Aktivitäten von Benutzer unserer Website zu verfolgen. Microsoft stellt uns statistische Auswertungen zur Verfügung, die aufzeigen, welche Parameter der geschalteten Microsoft Advertising Anzeigen funktionieren und wo Optimierungsbedarf besteht. Für sämtliche Verarbeitungen von personenbezogenen Daten mittels Microsoft Advertising UET ist Microsoft allein verantwortlich. Microsoft verwendet diese Daten auch, um Microsoft Advertising und die damit verbundenen Dienste zu verbessern. Wir haben keinen Zugriff auf die über Microsoft Advertising UET erhobenen personenbezogenen Daten.

Wir verwenden Microsoft Advertising UET, um zu ermitteln, wie effektiv Klicks auf Microsoft Advertising Anzeigen zu bestimmten Aktivitäten auf unserer Website führen, etwa zu Käufen, Registrierungen oder dem Ausfüllen von Formularen. Rechtsgrundlage für die Nutzung von Microsoft Advertising UET ist Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO.

Neben der Verarbeitung der oben genannten Daten durch Microsoft übermitteln wir die erhobenen Daten zur Verarbeitung an externe Dienstleister (z.B. Plattform-, Hosting-, Support und Analysedienstleister) entsprechend der oben genannten Zwecke (Durchführung und Unterstützung bei der zielgerichteten Werbung und der Analyse der Wirkung und Effizienz dieser Werbung) weiter.

In Fällen in denen personenbezogene Daten in eigener Verantwortung von Microsoft zu Microsoft Corporation, One Microsoft Way Redmond, WA 98052-6399, USA übertragen werden, unterliegen diese Übermittlungen den Standardvertragsklauseln gem. Art. 46 DSGVO. Diese können bei Microsoft angefordert werden: https://www.microsoft.com/de-de/concern/privacy

Die erhobenen personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden, wofür Microsoft als Verantwortlicher zuständig ist. Nähere Informationen dazu finden Sie hier: https://privacy.microsoft.com/de-de/privacystatement.

Google Maps

 Wir verwenden den Kartendienst Google Maps, der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland („Google“). Durch den Besuch auf der Website erhält Google die Information, dass Sie die entsprechende Unterseite unserer Website aufgerufen haben. Zudem werden Kommunikationsdaten (z.B. IP-Adresse, Browserinformationen, Geräteinformationen) und Standortdaten (z.B. Geografischer Standort des Geräts) an Google übermittelt. Dies erfolgt unabhängig davon, ob Google ein Nutzerkonto bereitstellt, über das Sie eingeloggt sind, oder ob kein Nutzerkonto besteht. Wenn Sie bei Google eingeloggt sind, werden Ihre Daten direkt Ihrem Konto zugeordnet. Wenn Sie die Zuordnung mit Ihrem Profil bei Google nicht wünschen, müssen Sie sich vor Aktivierung des Buttons ausloggen. Google speichert Ihre Daten als Nutzungsprofile und nutzt sie für Zwecke der Werbung, Marktforschung und/oder bedarfsgerechten Gestaltung seiner Website. Eine solche Auswertung erfolgt insbesondere (selbst für nicht eingeloggte Nutzer) zur Erbringung von bedarfsgerechter Werbung und um andere Nutzer des sozialen Netzwerks über Ihre Aktivitäten auf unserer Website zu informieren. Ihnen steht ein Widerspruchsrecht zu gegen die Bildung dieser Nutzerprofile, wobei Sie sich zur Ausübung dessen an Google richten müssen.

Wir nutzen Google Maps um Ihnen interaktive Karten direkt in der Website anzuzeigen und ermöglichen Ihnen die komfortable Nutzung der Karten-Funktion. Rechtsgrundlage für die Nutzung von Google Maps ist Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO.

In Fällen in denen personenbezogene Daten in eigener Verantwortung von Google zu Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA übertragen werden, unterliegen diese Übermittlungen den Standardvertragsklauseln gem. Art. 46 DSGVO. Diese sind hier verfügbar: https://business.safety.google/gdprcontrollerterms/sccs/eu-c2c/.

Die erhobenen personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden, was regelmäßig nach Ablauf von 9 bis 13 Monaten ab Erhebung der Daten der Fall ist.

Google Analytics mit Werbefunktionen

Wir verwenden den Webanalysedienst Google Analytics, der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland („Google“). Google Analytics verwendet Cookies, die auf Ihrem Endgerät gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Ihre IP-Adresse wird von Google durch die Nutzung der Erweiterung „_anonymizeIP()“ innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. In unserem Auftrag wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Website-Aktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Website-Nutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Website-Betreiber zu erbringen.

Wir nutzen auf dieser Website zusätzlich zu den obigen Funktionen auch die Werbefunktionen von Google Analytics. Dabei handelt es sich um (i) Remarketing mit Google Analytics, (ii) Berichte zu Impressionen im Google Displaynetzwerk, (iii) Google Analytics-Berichte zur Leistung nach demografischen Merkmalen und Interessen sowie (iv) integrierte Dienste, für die in Google Analytics Daten zu Werbezwecken erfasst werden, wozu auch die Erfassung von Daten mithilfe von Cookies für Anzeigenvorgaben und über Kennungen gehört. Dabei werden in Google Analytics neben den Daten, die bei der Standardimplementierung von Google Analytics erfasst werden, weitere Daten über Google-Cookies für Anzeigenvorgaben und Kennungen zu Zugriffen erfasst.

Wir nutzen Google Analytics, um die Nutzung unserer Website analysieren und regelmäßig verbessern zu können. Über die gewonnenen Statistiken können wir unser Angebot verbessern und für Sie als Nutzer interessanter ausgestalten. Wir nutzen diese Informationen, die wir über die Werbefunktionen von Google Analytics erhalten zur Verbesserung unserer Webangebote, für zielgerichtete Werbung und der Analyse der Wirkung und Effizienz dieser Werbung. Rechtsgrundlage für die Nutzung von Google Analytics ist Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO.

Neben der Verarbeitung der oben genannten Daten durch Google übermitteln wir die erhobenen Daten zur Verarbeitung an externe Dienstleister (z.B. Plattform-, Hosting-, Support und Analysedienstleister) entsprechend der oben genannten Zwecke (Durchführung und Unterstützung bei der Webanalyse) weiter.

Für die Ausnahmefälle, in denen personenbezogene Daten in eigener Verantwortung von Google zu Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA übertragen werden, unterliegen diese Übermittlungen den Standardvertragsklauseln gem. Art. 46 DSGVO. Die Auftragsdatenverarbeitungsbedingungen für Google Werbeprodukt mit Bezugnahme auf die Standardvertragsklauseln sind hier verfügbar: https://business.safety.google/adsprocessorterms/.

Die erhobenen personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden, was regelmäßig nach Ablauf von 24 Monaten ab Erhebung der Daten der Fall ist.

Pinterest Tag

Wir nutzen das Analysetool Pinterest Tag, der Pinterest Europe Ltd., Palmerston House, 2nd Floor, Fenian Street, Dublin 2, Irland („Pinterest“), um Besucher unserer Webseite sowie deren Aktionen nachverfolgen zu können, die die Besucher auf der Webseite durchführen, nachdem sie eine Pinterest-Anzeige bei Pinterest gesehen haben.

Sofern Sie auf eine Pinterest-Anzeige klicken, speichert Pinterest Cookies auf Ihrem Endgerät und erfasst Daten zu den Besuchen auf unserer Website, einschließlich URL, Referrer-URL, IP-Adresse, Geräte- und Browsereigenschaften sowie Zeitstempel. Anhand der Cookies ist es möglich, zu erkennen, welche unserer Angebote Sie sich angesehen und anschließend genutzt haben. Pinterest stellt uns statistische Auswertungen zur Verfügung, die aufzeigen, welche Parameter der geschalteten Pinterest-Anzeigen funktionieren und wo Optimierungsbedarf besteht.

Wir verwenden Pinterest, um zu ermitteln, wie effektiv Klicks auf Pinterest-Anzeigen zu bestimmten Aktivitäten auf unserer Website führen, etwa zu Käufen, Registrierungen oder dem Ausfüllen von Formularen. Rechtsgrundlage für die Nutzung von Pinterest ist Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO.

Neben der Verarbeitung der oben genannten Daten durch Pinterest übermitteln wir die erhobenen Daten zur Verarbeitung an externe Dienstleister (z.B. Plattform-, Hosting-, Support und Analysedienstleister) entsprechend der oben genannten Zwecke (Durchführung und Unterstützung bei der zielgerichteten Werbung und der Analyse der Wirkung und Effizienz dieser Werbung) weiter.

In Fällen in denen personenbezogene Daten in eigener Verantwortung von Pinterest zu Pinterest Inc., 651 Brannan Street, San Francisco, CA 94103, USA übertragen werden, unterliegen diese Übermittlungen den Standardvertragsklauseln gem. Art. 46 DSGVO, die hier angefordert werden können: https://policy.pinterest.com/de/privacy-policy#section-residents-of-the-eea

Die erhobenen personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden, was regelmäßig nach Ablauf von 12 Monaten ab Erhebung der Daten der Fall ist.

Google Ads Conversion

Wir nutzen das Werbesystem Google Ads, der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland („Google“), um mit Hilfe von Werbung (sogenannten Google Ads) auf Google und weiteren externen Webseiten auf unser Angebot aufmerksam zu machen. Für die Auslieferung von Google Ads und die damit verbundene Datenverarbeitung ist Google verantwortlich. Weitere Informationen zu Google Ads finden Sie unter: https://ads.google.com/intl/de_DE/home/.

Im Rahmen des Einsatzes von Google Ads nutzen wir Conversion-Tracking. Sofern Sie auf eine Google-Anzeige klicken, speichert Google Cookies auf Ihrem Endgerät, die in der Regel nach 30 Tagen ihre Gültigkeit verlieren und erfasst Daten zu den Besuchen auf unserer Website, einschließlich URL, Referrer-URL, IP-Adresse, Geräte- und Browsereigenschaften sowie Zeitstempel. Anhand der Cookies ist es möglich, zu erkennen, welche unserer Angebote Sie sich angesehen und anschließend genutzt haben. Google stellt uns statistische Auswertungen zur Verfügung, die aufzeigen, welche Parameter der geschalteten Google Ads funktionieren und wo Optimierungsbedarf besteht.

Wir verwenden Conversion-Tracking, um zu ermitteln, wie effektiv Klicks auf Google-Anzeigen zu bestimmten Aktivitäten auf unserer Website führen, etwa zu Käufen, Registrierungen oder dem Ausfüllen von Formularen. Rechtsgrundlage für die Nutzung von Google Ads Conversion ist Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO.

Neben der Verarbeitung der oben genannten Daten durch Google übermitteln wir die erhobenen Daten zur Verarbeitung an externe Dienstleister (z.B. Plattform-, Hosting-, Support und Analysedienstleister) entsprechend der oben genannten Zwecke (Durchführung und Unterstützung bei der zielgerichteten Werbung und der Analyse der Wirkung und Effizienz dieser Werbung) weiter.

In Fällen in denen personenbezogene Daten in eigener Verantwortung von Google zu Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA übertragen werden, unterliegen diese Übermittlungen den Standardvertragsklauseln gem. Art. 46 DSGVO. Die Auftragsdatenverarbeitungsbedingungen für Google Werbeprodukt mit Bezugnahme auf die Standardvertragsklauseln sind hier verfügbar: https://business.safety.google/adsprocessorterms/.

Die erhobenen personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden, was regelmäßig nach Ablauf von 3 Monaten ab Erhebung der Daten der Fall ist.

Facebook-Pixel Conversion-Tracking, Website Custom Audience

Wir nutzen das Analysetool Facebook-Pixel, der Meta Platforms Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland („Facebook“). Facebook-Pixel verwendet JavaScript-Code und Cookies, um die Wirksamkeit von Facebook-Anzeigen nachvollziehen („Conversion-Tracking“), Zielgruppen für zukünftige Facebook-Anzeigen erstellen („Website Custom Audiences“). Sofern Sie auf eine Facebook-Anzeige klicken, speichert Facebook Cookies auf Ihrem Endgerät. Anhand der Cookies ist es möglich, zu erkennen, welche unserer Angebote Sie sich angesehen und anschließend genutzt haben. Durch die Einbindung des Facebook Pixels erhält Facebook die Information, dass Sie die entsprechende Webseite unseres Internetauftritts aufgerufen haben, oder eine Anzeige von uns angeklickt haben. Sofern Sie bei einem Dienst von Facebook registriert sind, kann Facebook den Besuch Ihrem Account zuordnen. Facebook stellt uns statistische Auswertungen zur Verfügung, die aufzeigen, welche Parameter der geschalteten Facebook-Anzeigen funktionieren und wo Optimierungsbedarf besteht. Auf Basis des Facebook-Pixel erstellen wir auch Zielgruppen („Website Custom Audiences“), um Facebook-Anzeigen nur denjenigen Nutzern anzuzeigen, die Interesse an unseren Angeboten oder ähnlichen Angeboten aufweisen. Anhand dieser Daten kann Facebook dann die jeweiligen Facebook-Anzeigen nur denjenigen Nutzern ausspielen, die in die oben genannte Zielgruppe fallen.

Wir verwenden Conversion-Tracking, um zu ermitteln, wie effektiv Klicks auf Facebook-Anzeigen zu bestimmten Aktivitäten auf unserer Website führen, etwa zu Käufen, Registrierungen oder dem Ausfüllen von Formularen. Wir verwenden Website Custom Audiences um effizient und zielgerichtet Nutzer oder Nutzergruppen anzusprechen, die bereits mit unserer Website oder unseren Angeboten interagiert haben. Rechtsgrundlage für die Nutzung von Facebook-Pixel ist Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO.

Für einige der im Zusammenhang mit Facebook-Pixel erfolgenden Datenverarbeitungen sind wir im Sinne von Art. 26 DSGVO gemeinsam mit Facebook verantwortlich. Die gemeinsame Verantwortlichkeit umfasst die Erhebung solcher personenbezogenen Daten („Event-Daten“, https://www.facebook.com/legal/terms/businesstools_jointprocessing) mittels Facebook-Pixel und ihre anschließende Übermittlung an Facebook, um sie für Zwecke der (i) Anzeige von passender Werbung auf Basis von Nutzerinteressen, (ii) Zustellung kommerzieller und transaktionsbezogener Nachrichten und (iii) Verbesserung der Anzeigenauslieferung sowie zur Personalisierung von Funktionen und Inhalten zu verwenden. Facebook bleibt für jegliche Verarbeitung dieser Daten nach deren Übermittlung an Facebook alleiniger Verantwortlicher. Wir haben dazu mit Facebook eine Vereinbarung abgeschlossen („Zusatz für Verantwortliche“, https://www.facebook.com/legal/controller_addendum), die die jeweiligen Verantwortlichkeiten für die Erfüllung der Verpflichtungen gemäß der DSGVO hinsichtlich der gemeinsamen Verarbeitung festlegt. Danach sind wir verantwortlich für die Bereitstellung von Informationen zur gemeinsamen Verarbeitung von personenbezogenen Daten. Facebook ist dafür verantwortlich, die Rechte betroffener Personen gemäß Art.15-20 DSGVO hinsichtlich der von Facebook nach der gemeinsamen Verarbeitung gespeicherten personenbezogenen Daten zu ermöglichen. Die Kontaktdaten des Verantwortlichen sowie des Datenschutzbeauftragten von Facebook sind hier abrufbar: https://www.facebook.com/about/privacy.

Neben der Verarbeitung der oben genannten Daten durch Facebook übermitteln wir die erhobenen Daten zur Verarbeitung an externe Dienstleister (z.B. Plattform-, Hosting-, Support und Analysedienstleister) entsprechend der oben genannten Zwecke (Durchführung und Unterstützung bei der zielgerichteten Werbung und der Analyse der Wirkung und Effizienz dieser Werbung) weiter.

In Fällen in denen personenbezogene Daten in eigener Verantwortung von Facebook zu Meta Platforms Inc., 1 Hacker Way, Menlo Park, CA 94025, USA übertragen werden, unterliegen diese Übermittlungen den Standardvertragsklauseln gem. Art. 46 DSGVO. Der Facebook-EU-Datenübermittlungszusatz mit Bezugnahme auf die Standardvertragsklauseln ist hier verfügbar: https://www.facebook.com/legal/EU_data_transfer_addendum.

Die erhobenen personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden, was regelmäßig nach Ablauf von 3 Monaten ab Erhebung der Daten der Fall ist.

TikTok-Pixel Conversion-Tracking

Wir nutzen das TikTok Pixel zur Überprüfung der Wirksamkeit unserer TikTok Anzeigen. Dabei verarbeitete Datenkategorien: Daten über die Nutzung der Website sowie die Protokollierung von Klicks auf einzelne Elemente. Zweck der Verarbeitung:Untersuchung des Nutzungsverhaltens, Analyse der Wirkung von Online-Marketing Maßnahmen und Auswahl von Online-Werbung auf anderen Plattformen, die mittels Real-Time-Bidding anhand des Nutzungsverhaltens automatisch ausgewählt werden. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung:Ihre Einwilligung nach Art. 6 (1) a DSGVO. Eine Übermittlung von Daten erfolgt: an den selbständigen Verantwortlichen TikTok Technology Limited, 10 Earlsfort Terrace, Dublin, D02 T380, Irland (https://www.tiktok.com). Die Rechtsgrundlage für die Datenübermittlung an TikTok Technology Limited ist Ihre Einwilligung nach Art. 6 (1) a DSGVO. Dies kann auch eine Übermittlung von personenbezogenen Daten in ein Land außerhalb der Europäischen Union bedeuten. Die Übermittlung der Daten erfolgt auf Basis Ihrer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs 1 lit a iVm Art. 49 Abs 1 lit a DSGVO. Für einen E-Mail Kontakt zum Datenschutzbeauftragten von TikTok Technology Limited: https://www.tiktok.com/legal/report/DPO. Für einen E-Mail Kontakt zum Datenschutzbeauftragten von TikTok Technology Limited: https://www.tiktok.com/legal/privacy-policy-eea?lang=de. Dauer der Verarbeitung: ist variabel und endet mit dem Wegfall des Verarbeitungszwecks.

Outbrain-Pixel Retargeting-Tracking

Wir nutzen das Outbrain-Pixel und Outbrain Cookie für unsere Retargeting-Werbemaßnahmen. Dabei werden Daten zum Website-Besuch und dem Nutzerverhalten auf der Webseite protokolliert. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung:Ihre Einwilligung nach Art. 6 (1) a DSGVO. Eine Übermittlung von Daten erfolgt: an den selbständigen Verantwortlichen Outbrain Inc., 111 West 19th Street, New York, NY 10011 (https://www.outbrain.com). Die Rechtsgrundlage für die Datenübermittlung an Outbrain Inc. ist Ihre Einwilligung nach Art. 6 (1) a DSGVO. Dies kann auch eine Übermittlung von personenbezogenen Daten in ein Land außerhalb der Europäischen Union bedeuten. Die Übermittlung der Daten erfolgt auf Basis Ihrer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs 1 lit a iVm Art. 49 Abs 1 lit a DSGVO. Für einen E-Mail Kontakt zum Datenschutzbeauftragten von TikTok Technology Limited: dmca@outbrain.com . Die Cookies sind 1 Jahr gültig.

 

IV. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung innerhalb und außerhalb unserer Webseite

Kontaktaufnahme und Kommunikation

Wir erheben Ihre personenbezogenen Daten als Kunde, Geschäftspartner, Interessent oder Lieferant, wenn Sie uns diese von sich aus per E-Mail, über ein Kontaktformular auf unserer Website, per Post oder per Telefon zur Verfügung stellen. Dann erfassen wir diejenigen Informationen, die im Rahmen der Kontaktaufnahme und/oder Zusammenarbeit zustande kommen. Hierzu zählen insbesondere Namen und übermittelte Kontaktdaten, Datum und Anlass der Kontaktaufnahme.

Die von Ihnen erfassten personenbezogenen Daten werden zu dem Zweck verwendet, Ihnen die gewünschten Produkte oder Dienstleistungen bereitzustellen und mit Ihnen zu korrespondieren (Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO), zur Erfüllung gesetzlicher Pflichten (Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 c) DSGVO) oder auf Basis berechtigter Interessen von uns oder von Dritten (Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO), die in dieser Datenschutzerklärung beschrieben sind.

Sie sind nicht verpflichtet, die vorgenannten personenbezogenen Daten bereitzustellen. Die mitgeteilten Daten können für einen Vertragsabschluss erforderlich sein. Ohne die Bereitstellung der Daten kann ggf. die Kommunikation, ein Vertragsabschluss oder eine Vertragsabwicklung nicht erfolgen.

Eine Übermittlung der im jeweiligen Einzelfall relevanten Daten erfolgt auf Grundlage der gesetzlichen Bestimmungen oder einer vertraglichen Vereinbarung an öffentliche Stellen bei Vorliegen vorrangiger Rechtsvorschriften, an externe Dienstleister oder sonstige Auftragnehmer und an weitere externe Stellen, soweit Sie Ihre Einwilligung erteilt haben oder eine Übermittlung aus überwiegendem Interesse zulässig ist.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Soweit die mitgeteilten Daten der steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungspflichten unterliegen, werden diese für die Dauer der Aufbewahrungspflichten von zehn Jahren gespeichert und dann gelöscht, soweit Sie nicht in eine darüber hinausgehende Speicherung eingewilligt haben oder die weitere Verarbeitung der Daten für die Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist (gesetzliche Verjährungsfrist von drei oder bis zu dreißig Jahren).

Datenschutzinformationen für Bewerber

Wir erheben Ihre personenbezogenen Daten als Bewerber nur dann, wenn Sie uns diese von sich aus per E-Mail, per Post oder per Telefon zur Verfügung stellen. Dies gilt sowohl für Bewerbungen auf Stellenausschreibungen als auch für Initiativbewerbungen. Dann erfassen wir diejenigen Informationen, die im Rahmen der Bewerbung mitgeteilt wurden. Hierzu zählen insbesondere Name, Geburtsdatum, Kontaktdaten, Interessen, Qualifikationsdaten sowie schulische und berufliche Werdegänge. Die von Ihnen erfassten persönlichen Daten werden nur zu dem Zweck verwendet, das Bewerbungsverfahren durchzuführen. Die Rechtsgrundlagen sind Art. 6 Abs. 1 a), b) und f) DSGVO.

Sie sind nicht verpflichtet, die vorgenannten personenbezogenen Daten bereitzustellen. Die mitgeteilten Daten können für einen künftigen Vertragsabschluss nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens erforderlich sein. Ohne die Bereitstellung der Daten kann ggf. die Kommunikation, die Durchführung des Bewerbungsverfahrens oder ein Vertragsabschluss nicht erfolgen.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Daher bewahren wir Ihre Daten nach Durchführung des Bewerbungsverfahrens bei einer Ablehnung sechs Monate nach der Mitteilung der Ablehnungsentscheidung an Sie auf. Sofern Sie in eine längere Speicherung eingewilligt haben beträgt die Speicherdauer regelmäßig zwei Jahre. Danach werden wir entweder Ihre Daten löschen oder erneut Ihre Einwilligung einholen. Sie haben jederzeit die Möglichkeit, Ihre Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen.

Newsletter

Mit Ihrer Einwilligung können Sie unseren Newsletter abonnieren, mit dem wir Sie über unsere Angebote informieren. Die beworbenen Waren und Dienstleistungen sind in der Einwilligungserklärung benannt.

Für die Anmeldung zu unserem Newsletter verwenden wir das sog. Double-Opt-in-Verfahren. Das heißt, dass wir Ihnen nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail an die angegebene E-Mail-Adresse senden, in welcher wir Sie um Bestätigung bitten, dass Sie den Versand des Newsletters wünschen. Wenn Sie Ihre Anmeldung nicht bestätigen, werden Ihre Informationen gesperrt und nach einem Monat automatisch gelöscht. Darüber hinaus speichern wir jeweils die von Ihnen verwendeten IP-Adressen und Zeitpunkte der Anmeldung und Bestätigung. Zweck des Verfahrens ist, Ihre Anmeldung nachweisen und ggf. einen möglichen Missbrauch Ihrer persönlichen Daten aufklären zu können. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 a) und c), Art. 7 Abs. 1 DSGVO.

Pflichtangabe für die Übersendung des Newsletters ist allein Ihre E-Mail-Adresse. Die Angabe weiterer, gesondert markierter Daten ist freiwillig und wird verwendet, um Sie persönlich ansprechen zu können. Nach Ihrer Bestätigung speichern wir Ihre E-Mail-Adresse zum Zweck der Zusendung des Newsletters. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO. Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Die E-Mail-Adresse des Nutzers wird demnach solange gespeichert, wie das Abonnement des Newsletters aktiv ist.

Ihre Einwilligung in die Übersendung des Newsletters können Sie jederzeit widerrufen und den Newsletter abbestellen. Den Widerruf können Sie durch Klick auf den in jeder Newsletter-E-Mail bereitgestellten Link oder durch eine Nachricht an die im Impressum angegebenen Kontaktdaten erklären.

Der Versand der Newsletter erfolgt mittels des Versanddienstleisters CleverReach GmbH & Co. KG, Mühlenstr. 43, 26180 Rastede, Deutschland. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 a) und f) DSGVO.

Unsere Newsletter enthalten sog. Web Beacons, d.h. eine pixelgroße Datei, die beim Öffnen des Newsletters vom CleverReach-Server abgerufen wird. Im Rahmen dieses Abrufs werden technische Informationen, wie Daten zum Browser und Ihrem System, als auch Ihre IP-Adresse und der Zeitpunkt des Abrufs erhoben, die zur technischen Verbesserung der Services anhand der technischen Daten oder der Zielgruppen und ihres Leseverhaltens dienen. Zudem erfolgt eine Auswertung Ihres Nutzungsverhaltens dahingehend, dass festgestellt wird, ob die Newsletter geöffnet wurden, wann sie geöffnet wurden und welche Links geklickt wurden. Die Auswertungen dienen dazu, die Lesegewohnheiten unserer Nutzer zu erkennen und unsere Inhalte auf sie anzupassen oder verschiedene Inhalte entsprechend den individuellen Interessen unserer Nutzer anbieten zu können. Diese Erfolgsmessung ist von der Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO zur Übersendung des Newsletters mitumfasst. Ein Widerruf kann daher nur gemeinsam mit der Einwilligung zu Übersendung des Newsletters erfolgen.

Ratgeber anfordern

Wir erheben Ihre personenbezogenen Daten, wenn Sie auf unserer Seite Ratgeber per Post oder per E-Mail anfordern. Die von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten werden verwendet, um Ihnen den Ratgeber zu übersenden, zum Zwecke der Übersendung von regelmäßigen Informationen zu unseren Produkten, Dienstleistungen, Aktionen und Veranstaltung per E-Mail und einer werblichen Kontaktaufnahme per Telefon. Rechtsgrundlage ist Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 a), Art. 7 Abs. 1 DSGVO und soweit Sie einen Entbindungstermin angeben Art. 9 Abs. 2 a) DSGVO. Weitere Informationen zum Versand von E-Mails an Sie finden Sie im Abschnitt „Newsletter“.

 Ihre Einwilligung in die Übersendung von werblichen E-Mails oder einer werblichen Kontaktaufnahme per Telefon können Sie jederzeit widerrufen. Den Widerruf können Sie z.B. durch Klick auf den in jeder Newsletter-E-Mail bereitgestellten Link oder durch eine Nachricht an die im Impressum angegebenen Kontaktdaten erklären. Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind, insbesondere, wenn Sie Ihre Einwilligung widerrufen haben.

 Neben der Verarbeitung der oben genannten Daten übermitteln wir die erhobenen Daten zur Verarbeitung an externe Dienstleister (Anbieter von Tools für Direktmarketing) entsprechend der oben genannten Zwecke (Durchführung und Unterstützung bei Direktmarketing).

 Die Bereitstellung personenbezogener Daten ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben, noch sind Sie dazu verpflichtet. Aus einer Nichtbereitstellung ergeben sich keine Folgen für Sie.

Nutzung der Dienste von WebEx

Für die Durchführung von Videokonferenzen und Online-Besprechungen (“Online-Meetings”) nutzen wir den Dienst “WebEx” der Cisco Systems, Inc, 170 W Tasman Dr, San Jose, CA, USA (“WebEx”). In diesem Zusammenhang sind wir nur verantwortlich für Datenverarbeitungen, die im unmittelbaren Zusammenhang mit von uns angebotenen Videokonferenzen und Online-Besprechungen stehen. Soweit Sie ansonsten mit der Website von WebEx interagieren oder die Dienste von WebEx unabhängig von uns in Anspruch nehmen, ist allein GoToMeeting datenschutzrechtlich verantwortlich. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung bei der Durchführung von „Online-Meetings“ ist Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO, soweit diese im Rahmen von Vertragsbeziehungen durchgeführt werden. Soweit personenbezogene Daten von unseren Beschäftigten verarbeitet werden, ist § 26 BDSG die Rechtsgrundlage. Sollte keine vertragliche Beziehung bestehen oder keine Verarbeitung zur Begründung, Durchführung oder Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses erforderlich sein, ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse besteht in diesen Fällen an der effektiven Durchführung von „Online-Meetings“.

Bei der Nutzung von WebEx werden verschiedene Datenarten verarbeitet. Der Umfang der Daten hängt dabei auch davon ab, welche Angaben zu Daten Sie vor bzw. bei der Teilnahme an einem „Online-Meeting“ machen. Wir verwenden WebEx, um „Online-Meetings“ durchzuführen. Wenn wir „Online-Meetings“ aufzeichnen wollen, werden wir Ihnen das im Vorfeld transparent mitteilen und – soweit erforderlich – um eine Zustimmung bitten. Das eine Aufzeichnung stattfindet wird Ihnen zudem in der WebEx-App angezeigt. Wenn es für die Zwecke der Protokollierung von Ergebnissen eines Online-Meetings erforderlich ist, werden wir die Chatinhalte protokollieren. Das wird jedoch in der Regel nicht der Fall sein. Im Falle von Webinaren können wir für Zwecke der Aufzeichnung und Nachbereitung von Webinaren auch die gestellten Fragen von Webinar-Teilnehmenden verarbeiten. Wenn Sie bei WebEx als Benutzer registriert sind, dann können Berichte über „Online-Meetings“ (Meeting-Metadaten, Daten zur Telefoneinwahl, Fragen und Antworten in Webinaren, Umfragefunktion in Webinaren) bis zu einem Monat bei WebEx gespeichert werden. Folgende personenbezogene Daten sind Gegenstand der Verarbeitung: Angaben zum Benutzer (Vorname, Nachname, Telefon (optional), E-Mail-Adresse, Passwort (wenn „Single-Sign-On“ nicht verwendet wird), Profilbild (optional), Abteilung (optional)), Meeting-Metadaten (Thema, Beschreibung (optional), Teilnehmer-IP-Adressen, Geräte-/Hardware-Informationen), Aufzeichnungsdaten (optional) (MP4-Datei aller Video-, Audio- und Präsentationsaufnahmen, M4A-Datei aller Audioaufnahmen, Textdatei des Online-Meeting-Chats) bei Einwahl mit dem Telefon Telefondaten (Angabe zur eingehenden und ausgehenden Rufnummer, Ländername, Start- und Endzeit. Ggf. können weitere Verbindungsdaten wie z.B. die IP-Adresse des Geräts gespeichert werden) und Text-, Audio- und Videodaten. Sie haben ggf. die Möglichkeit, in einem „Online-Meeting“ die Chat-, Fragen- oder Umfragenfunktionen zu nutzen. Insoweit werden die von Ihnen gemachten Texteingaben verarbeitet, um diese im „Online-Meeting“ anzuzeigen und ggf. zu protokollieren. Um die Anzeige von Video und die Wiedergabe von Audio zu ermöglichen, werden entsprechend während der Dauer des Meetings die Daten vom Mikrofon Ihres Endgeräts sowie von einer etwaigen Videokamera des Endgeräts verarbeitet. Sie können die Kamera oder das Mikrofon jederzeit selbst über die WebEx-Applikationen abschalten bzw. stummstellen. Um an einem „Online-Meeting“ teilzunehmen bzw. den „Meeting-Raum“ zu betreten, müssen Sie zumindest Angaben zu Ihrem Namen machen.

Personenbezogene Daten, die im Zusammenhang mit der Teilnahme an „Online-Meetings“ verarbeitet werden, werden grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben, sofern sie nicht gerade zur Weitergabe bestimmt sind. Beachten Sie bitte, dass Inhalte aus „Online-Meetings“ wie auch bei persönlichen Besprechungstreffen häufig gerade dazu dienen, um Informationen mit Kunden, Interessenten oder Dritten zu kommunizieren und damit zur Weitergabe bestimmt sind. Der Anbieter von WebEx erhält notwendigerweise Kenntnis von den o.g. Daten, soweit dies im Rahmen unseres Auftragsverarbeitungsvertrages mit WebEx vorgesehen ist.

Eine Verarbeitung der personenbezogenen Daten findet auch in einem Drittland statt. Wir haben mit dem Anbieter von WebEx einen Auftragsverarbeitungsvertrag geschlossen, der den Anforderungen von Art. 28 DSGVO entspricht. Ein angemessenes Datenschutzniveau wird durch vereinbarte EU-Standardvertragsklauseln garantiert. Das Customer Master Data Protection Agreement von WebEx mit Bezugnahme auf die Standardvertragsklauseln ist hier verfügbar: https://trustportal.cisco.com/c/dam/r/ctp/docs/dataprotection/cisco-master-data-protection-agreement.pdf

Wir löschen personenbezogene Daten grundsätzlich dann, wenn kein Erfordernis für eine weitere Speicherung besteht. Ein Erfordernis kann insbesondere dann bestehen, wenn die Daten noch benötigt werden, um vertragliche Leistungen zur erfüllen, Gewährleistungs- und ggf. Garantieansprüche prüfen und gewähren oder abwehren zu können. Im Falle von gesetzlichen Aufbewahrungspflichten kommt eine Löschung erst nach Ablauf der jeweiligen Aufbewahrungspflicht in Betracht.

Nutzung von Microsoft Teams

Für die Durchführung von Videokonferenzen und Online-Besprechungen (“Online-Meetings”) nutzen wir den Dienst “Microsoft Teams” der Microsoft Ireland Operations Limited, The Atrium Building, Block B, Carmanhall Road, Sandyford Business Estate, Dublin 18, Irland („Teams“). Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung bei der Durchführung von „Online-Meetings“ ist Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO, soweit diese im Rahmen von Vertragsbeziehungen durchgeführt werden. Soweit personenbezogene Daten von unseren Beschäftigten verarbeitet werden, ist § 26 BDSG die Rechtsgrundlage. Sollte keine vertragliche Beziehung bestehen oder keine Verarbeitung zur Begründung, Durchführung oder Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses erforderlich sein, ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse besteht in diesen Fällen an der effektiven Durchführung von „Online-Meetings“.

Bei der Nutzung von „Teams“ werden verschiedene Datenarten verarbeitet. Der Umfang der Daten hängt dabei auch davon ab, welche Angaben zu Daten Sie vor bzw. bei der Teilnahme an einem „Online-Meeting“ machen. Wenn wir „Online-Meetings“ aufzeichnen wollen, werden wir Ihnen das im Vorfeld transparent mitteilen und – soweit erforderlich – um eine Zustimmung bitten. Das eine Aufzeichnung stattfindet wird Ihnen zudem in der „Teams“-App angezeigt. Wenn es für die Zwecke der Protokollierung von Ergebnissen eines Online-Meetings erforderlich ist, werden wir die Chatinhalte protokollieren. Das wird jedoch in der Regel nicht der Fall sein. Im Falle von Webinaren können wir für Zwecke der Aufzeichnung und Nachbereitung von Webinaren auch die gestellten Fragen von Webinar-Teilnehmenden verarbeiten. Wenn Sie bei „Teams“ als Benutzer registriert sind, dann können Berichte über „Online-Meetings“ (Meeting-Metadaten, Daten zur Telefoneinwahl, Fragen und Antworten in Webinaren, Umfragefunktion in Webinaren) bis zu einem Monat bei „Teams“ gespeichert werden. Folgende personenbezogene Daten sind Gegenstand der Verarbeitung: Angaben zum Benutzer (Vorname, Nachname, Telefon (optional), E-Mail-Adresse, Passwort (wenn „Single-Sign-On“ nicht verwendet wird), Profilbild (optional), Abteilung (optional)), Meeting-Metadaten (Thema, Beschreibung (optional), Teilnehmer-IP-Adressen, Geräte-/Hardware-Informationen), Aufzeichnungsdaten (optional) (MP4-Datei aller Video-, Audio- und Präsentationsaufnahmen, M4A-Datei aller Audioaufnahmen, Textdatei des Online-Meeting-Chats) bei Einwahl mit dem Telefon Telefondaten (Angabe zur eingehenden und ausgehenden Rufnummer, Ländername, Start- und Endzeit. Ggf. können weitere Verbindungsdaten wie z.B. die IP-Adresse des Geräts gespeichert werden) und Text-, Audio- und Videodaten. Sie haben ggf. die Möglichkeit, in einem „Online-Meeting“ die Chat-, Fragen- oder Umfragenfunktionen zu nutzen. Insoweit werden die von Ihnen gemachten Texteingaben verarbeitet, um diese im „Online-Meeting“ anzuzeigen und ggf. zu protokollieren. Um die Anzeige von Video und die Wiedergabe von Audio zu ermöglichen, werden entsprechend während der Dauer des Meetings die Daten vom Mikrofon Ihres Endgeräts sowie von einer etwaigen Videokamera des Endgeräts verarbeitet. Sie können die Kamera oder das Mikrofon jederzeit selbst über die „Teams“-Applikationen abschalten bzw. stummstellen. Um an einem „Online-Meeting“ teilzunehmen bzw. den „Meeting-Raum“ zu betreten, müssen Sie zumindest Angaben zu Ihrem Namen machen.

Personenbezogene Daten, die im Zusammenhang mit der Teilnahme an „Online-Meetings“ verarbeitet werden, werden grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben, sofern sie nicht gerade zur Weitergabe bestimmt sind. Beachten Sie bitte, dass Inhalte aus „Online-Meetings“ wie auch bei persönlichen Besprechungstreffen häufig gerade dazu dienen, um Informationen mit Kunden, Interessenten oder Dritten zu kommunizieren und damit zur Weitergabe bestimmt sind. Neben der Verarbeitung der oben genannten Daten durch Microsoft übermitteln wir die erhobenen Daten zur Verarbeitung an externe Dienstleister (z.B. Plattform-, Hosting-, Support und Analysedienstleister) entsprechend der oben genannten Zwecke (Unterstützung bei der Bereitstellung und Durchführung von „Online-Meetings“) weiter.

In Fällen in denen personenbezogene Daten in eigner Verantwortung von Microsoft Ireland Operations Limited zu Microsoft Corporation, One Microsoft Way, Redmond, WA 98052-6399, USA übertragen werden, unterliegen diese Übermittlungen den Standardvertragsklauseln gem. Art. 46 DSGVO. Das Microsoft Products and Services Data Protection Addendum (DPA) mit Bezugnahme auf die Standardvertragsklauseln ist hier verfügbar: https://www.aka.ms/dpa

Wir löschen personenbezogene Daten grundsätzlich dann, wenn kein Erfordernis für eine weitere Speicherung besteht. Ein Erfordernis kann insbesondere dann bestehen, wenn die Daten noch benötigt werden, um vertragliche Leistungen zur erfüllen, Gewährleistungs- und ggf. Garantieansprüche prüfen und gewähren oder abwehren zu können. Im Falle von gesetzlichen Aufbewahrungspflichten kommt eine Löschung erst nach Ablauf der jeweiligen Aufbewahrungspflicht in Betracht.

Stroer Conversion Pixel

Wir nutzen das Stroer Pixel zur Überprüfung der Wirksamkeit unserer Werbe-Anzeigen. Dabei verarbeitete Datenkategorien: Daten über die Nutzung der Website sowie die Protokollierung von Klicks auf einzelne Elemente. Zweck der Verarbeitung: Untersuchung des Nutzungsverhaltens, Analyse der Wirkung von Online-Marketing Maßnahmen und Auswahl von Online-Werbung auf anderen Plattformen, die mittels Real-Time-Bidding anhand des Nutzungsverhaltens automatisch ausgewählt werden. Personenbezogene Daten werden nicht ausgetauscht oder an Dritte weitergegeben. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung: Ihre Einwilligung nach Art. 6 (1) a DSGVO.

 

Teilnahme an Gewinnspielen

Wir erheben Ihre personenbezogenen Daten als Teilnehmer an Gewinnspielen, wenn Sie diese zur Teilnahme notwendigen Informationen, z.B. in Form von Kontaktdaten (Namen, Adresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer), zur Verfügung stellen. Die von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten werden nur zu dem Zweck verwendet, um Gewinnspiele vertragsgemäß bereitzustellen, durchzuführen und abzuwickeln (Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO) oder wenn die Verarbeitung unseren berechtigten Interessen dient (Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO). Die hier Betracht kommenden berechtigten Interessen liegen etwa in der Sicherstellung der korrekten Durchführung des Gewinnspiels durch technische Maßnahmen oder in der Präsentation der Gewinner. Letzteres geschieht etwa in Form von Beiträgen und Fotogalerien auf unserer Website, in unseren Newslettern, in unseren Social-Media-Präsenzen und in unseren gedruckten Publikationen. Insoweit kann auch eine Weitergabe von personenbezogenen Daten an Dritte erfolgen.

Die Daten der Teilnehmer werden gelöscht, sobald das jeweilige Gewinnspiel beendet ist und die Daten nicht mehr erforderlich sind, um beispielsweise Gewinner bzw. Teilnehmer zu kontaktieren oder im Rahmen unserer PR- und Öffentlichkeitsarbeit zu präsentieren. Ansonsten werden die Daten der Teilnehmer spätestens 6 Monate nach Ende eines Gewinnspiels gelöscht. Personenbezogene Daten von Gewinnern (Erst- und  Zweitplatzierte, auch der jeweiligen Kategorie) werden in der Regel bis zu 2 Jahre gespeichert, um beispielsweise Rückfragen zu den Gewinnen zu beantworten, Verpflichtungen aus dem Vertragsverhältnis zu erfüllen.

Neben der Verarbeitung der oben genannten Daten übermitteln wir die erhobenen Daten zur Verarbeitung an externe Dienstleister (Anbieter von Tools für Gewinnspiele) entsprechend der oben genannten Zwecke (Durchführung und Unterstützung bei Gewinnspielen).

Die Bereitstellung personenbezogener Daten ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben, noch sind Sie dazu verpflichtet. Aus einer Nichtbereitstellung ergeben sich keine Folgen für Sie.

Social Media

 Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten auch, wenn Sie uns auf unseren Social Media Accounts besuchen. Wir unterhalten diese Social Media Accounts in erster Linie um mit Kunden, Interessenten und Nutzern zu kommunizieren, unsere Markenbekanntheit zu steigern und für unsere Produkte und Dienstleistungen zu werben. Der jeweilige Anbieter speichert die über Sie erhobenen Daten als Nutzungsprofile und nutzt diese für Zwecke der Werbung, Marktforschung und/oder bedarfsgerechten Gestaltung seines Netzwerks. Eine solche Auswertung erfolgt insbesondere (auch für nicht eingeloggte Nutzer) zur Darstellung von bedarfsgerechter Werbung. Für die jeweiligen Datenverarbeitungszwecke und Datenkategorien verweisen wir auf die einzelnen Social Media Accounts, die im Folgenden näher erläutern.

Rechtsgrundlage für die Nutzung dieser Social Media Account ist Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO, da wir ein berechtigtes Interesse an einer Kommunikation und Information von Kunden und Interessenten über diese Accounts haben. Soweit Sie mit Ihrer Anfrage ein Vertragsverhältnis mit uns eingehen möchten, ist die Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO.

Neben der Verarbeitung der oben genannten Daten durch die jeweiligen Anbieter übermitteln wir die erhobenen Daten zur Verarbeitung an externe Dienstleister (z.B. Plattform-, Hosting-, Support und Analysedienstleister) entsprechend der oben genannten Zwecke (Durchführung und Unterstützung bei der Kommunikation und Information sowie Werbung) weiter.

Die erhobenen personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Facebook

Wir betreiben einen Social Media Account auf Facebook („Fanpage“), einem Onlinedienst der Meta Platforms Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland („Facebook“). Wenn Sie unsere Fanpage besuchen, verarbeitet Facebook Ihre personenbezogenen Daten gemäß der Datenschutzerklärung von Facebook. Weitere Informationen dazu finden Sie unter: https://de-de.facebook.com/policy.php.

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten je nach Ihrer Interaktion mit unserer Fanpage, darunter Ihren Facebook-Benutzername sowie Kommentare, die Sie auf unserer Fanpage veröffentlicht haben und Ihre Aktivität auf unserer Fanpage über den Dienst Facebook Seiten-Insights. Bei Seiten-Insights handelt es sich um zusammengefasste Statistiken, die anhand bestimmter Events erstellt werden, die von den Facebook-Servern protokolliert werden, wenn Personen mit Seiten und den mit ihnen verbundenen Inhalten interagieren, z.B. die Besuche auf unserer Fanpage, der Umfang an Interaktionen, Besuche und die durchschnittliche Dauer von Videowiedergaben, Informationen darüber, aus welchen Ländern und Städten Sie kommen und Statistiken über die allgemeinen Beziehungen unserer Besucher („Events“) und sonstige Informationen, die notwendig sind, um Ihre möglichen Anfragen zu beantworten. Weitere Informationen zu solchen Events finden Sie unter: https://www.facebook.com/legal/terms/page_controller_addendum. Facebook stellt uns die Seiten-Insights zur Verfügung, damit wir Erkenntnisse darüber erhalten, wie Besucher mit unserer Fanpage und mit den mit ihnen verbundenen Inhalten interagieren. Wir haben dabei keinen Zugriff auf die personenbezogenen Daten, die im Rahmen von Events verarbeitet werden, sondern nur auf die zusammengefassten Seiten-Insights.

Für einige der im Zusammenhang mit der Fanpage erfolgenden Verarbeitung dieser personenbezogenen Daten in Events für Seiten-Insights („Insights-Daten“) sind wir im Sinne von Art. 26 DSGVO gemeinsam mit Facebook verantwortlich. Die gemeinsame Verantwortlichkeit umfasst die Erstellung der Events und ihre Zusammenführung in Seiten-Insights, die uns dann zur Verfügung gestellt werden. Wir haben dazu mit Facebook eine Vereinbarung abgeschlossen („Seiten-Insights-Ergänzung“, https://www.facebook.com/legal/terms/page_controller_addendum), die die jeweiligen Verantwortlichkeiten für die Erfüllung der Verpflichtungen gemäß der DSGVO hinsichtlich der gemeinsamen Verarbeitung festlegt. Facebook stellt den betroffenen Personen das Wesentliche dieser Seiten-Insights-Ergänzung zur Verfügung (Art. 26 Abs. 2 DSGVO). Dies erfolgt zurzeit über die Informationen zu Seiten-Insights-Daten, die hier abrufbar sind: https://www.facebook.com/legal/terms/information_about_page_insights_data. Wir sind verantwortlich für die Bereitstellung von Informationen zur gemeinsamen Verarbeitung von personenbezogenen Daten. Facebook ist dafür verantwortlich, die Rechte betroffener Personen gemäß Art. 15-20 DSGVO hinsichtlich der von Facebook nach der gemeinsamen Verarbeitung gespeicherten personenbezogenen Daten zu ermöglichen. Die Kontaktdaten des Verantwortlichen sowie des Datenschutzbeauftragten von Facebook sind hier abrufbar: https://www.facebook.com/about/privacy.

In Fällen in denen personenbezogene Daten in eigener Verantwortung von Facebook zu Facebook Inc., 1 Hacker Way, Menlo Park, CA 94025, USA übertragen werden, unterliegen diese Übermittlungen den Standardvertragsklauseln gem. Art. 46 DSGVO. Der Facebook-EU-Datenübermittlungszusatz mit Bezugnahme auf die Standardvertragsklauseln ist hier verfügbar: https://www.facebook.com/legal/EU_data_transfer_addendum.

Instagram

 Wir betreiben einen Social Media Account auf Instagram, einem Onlinedienst der Meta Platforms Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland („Instagram“). Wenn Sie unsere Instagram-Seite besuchen, verarbeitet Instagram Ihre personenbezogenen Daten gemäß der Datenschutzerklärung von Instagram. Weitere Informationen dazu finden Sie unter: https://www.instagram.com/legal/privacy/.

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten je nach Ihrer Interaktion mit unserer Instagram-Seite, darunter Ihren Instagram-Benutzername sowie Kommentare, die Sie auf unserer Instagram-Seite veröffentlicht haben und Ihre Aktivität auf unserer Instagram-Seite über den Dienst Instagram „Insights“. Bei Insights handelt es sich um zusammengefasste Statistiken, die anhand bestimmter Events erstellt werden, die von den Instagram-Servern protokolliert werden, wenn Personen mit Seiten und den mit ihnen verbundenen Inhalten interagieren, z.B. die Besuche auf unserer Instagram-Seite, der Umfang an Interaktionen, Besuche und die durchschnittliche Dauer von Videowiedergaben, Informationen darüber, aus welchen Ländern und Städten Sie kommen und Statistiken über die allgemeinen Beziehungen unserer Besucher und sonstige Informationen, die notwendig sind, um Ihre möglichen Anfragen zu beantworten. Instagram stellt uns die Insights zur Verfügung, damit wir Erkenntnisse darüber erhalten, wie Besucher mit unserer Instagram-Seite und mit den mit ihnen verbundenen Inhalten interagieren. Wir haben dabei keinen Zugriff auf die personenbezogenen Daten, sondern nur auf die zusammengefassten Insights.

In Fällen in denen personenbezogene Daten in eigener Verantwortung von Instagram zu Meta Platforms Inc., 1 Hacker Way, Menlo Park, CA 94025, USA übertragen werden, unterliegen diese Übermittlungen den Standardvertragsklauseln gem. Art. 46 DSGVO. Der Facebook-EU-Datenübermittlungszusatz mit Bezugnahme auf die Standardvertragsklauseln ist hier verfügbar: https://www.facebook.com/legal/EU_data_transfer_addendum.

LinkedIn

Wir betreiben einen Social Media Account auf LinkedIn, einem Onlinedienst der LinkedIn Ireland Unlimited Company, Wilton Place, Dublin 2, Irland („LinkedIn“). Wenn Sie uns auf unserer LinkedIn-Seite besuchen, verarbeitet LinkedIn Ihre personenbezogenen Daten gemäß der Datenschutzerklärung von LinkedIn. Weitere Informationen dazu finden Sie unter: https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy.

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten je nach Ihrer Interaktion mit uns auf unserer LinkedIn-Seite, darunter Ihren LinkedIn-Benutzername sowie Kommentare, die Sie auf unserer LinkedIn-Seite veröffentlicht haben und Ihre Aktivität auf unserer LinkedIn-Seite über den Dienst LinkedIn „Page Insights“. Bei „Page Insights“ handelt es sich um zusammengefasste Statistiken, die anhand bestimmter Interaktionen erstellt werden, die von den LinkedIn-Servern protokolliert werden, wenn Personen auf unserer LinkedIn-Seite und den mit ihnen verbundenen Inhalten interagieren, z.B. die Besuche auf unserer LinkedIn-Seite, der Umfang an Interaktionen, Informationen darüber, aus welchen Ländern und Städten Sie kommen und Statistiken über das Arbeitsgebiet unserer Besucher und sonstige Informationen, die notwendig sind, um Ihre möglichen Anfragen zu beantworten. LinkedIn stellt uns die Page Insights zur Verfügung, damit wir Erkenntnisse darüber erhalten, wie Besucher mit unserer LinkedIn-Seite und mit den mit ihnen verbundenen Inhalten interagieren. Wir haben dabei keinen Zugriff auf die personenbezogenen Daten, sondern nur auf die zusammengefassten Statistiken.

Für einige der im Zusammenhang mit der LinkedIn-Seite erfolgenden Verarbeitung dieser personenbezogenen Daten für Page Insights sind wir im Sinne von Art. 26 DSGVO gemeinsam mit LinkedIn verantwortlich. Die gemeinsame Verantwortlichkeit umfasst die Verarbeitung von personenbezogenen Daten zur Erstellung von Page Insights, die uns dann zur Verfügung gestellt werden. Wir haben dazu mit LinkedIn eine Vereinbarung abgeschlossen („Page Insights Joint Controller Addendum“, https://legal.linkedin.com/pages-joint-controller-addendum), die die jeweiligen Verantwortlichkeiten für die Erfüllung der Verpflichtungen gemäß der DSGVO hinsichtlich der gemeinsamen Verarbeitung festlegt. LinkedIn stellt den betroffenen Personen das Wesentliche dieses Page Insights Joint Controller Addendum unter dem obigen Link zur Verfügung (Art. 26 Abs. 2 DSGVO). LinkedIn hat sich danach verpflichtet, die Verantwortung gemäß der DSGVO für die Bereitstellung von Page Insights zu übernehmen und wird alle anwendbaren Verpflichtungen aus der DSGVO in Bezug auf die Verarbeitung von Page Insights einhalten (einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Art. 12-22 und Art. 32-34 DSGVO). Das bedeutet, dass LinkedIn unter anderem dafür sorgen wird, dass die Nutzer über die verarbeiteten Daten informiert werden, und Mitglieder bei ihrem Recht auf Zugang und Löschung unterstützt. Die Kontaktdaten des Verantwortlichen sowie des Datenschutzbeauftragten von LinkedIn sind hier abrufbar: https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy.

In Fällen in denen personenbezogene Daten in eigener Verantwortung von LinkedIn zu LinkedIn Corporation, 2029 Stierlin Court, Mountain View, CA 94043, USA übertragen werden, unterliegen diese Übermittlungen den Standardvertragsklauseln gem. Art. 46 DSGVO. Eine Kopie dieser Standardvertragsklauseln können Sie bei LinkedIn über https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy anfordern.

XING

Wir betreiben einen Social Media Account auf XING, einem Onlinedienst der New Work SE, Am Strandkai 1, 20457 Hamburg, Deutschland („XING“). Wenn Sie uns auf unserer XING-Seite besuchen, verarbeitet XING Ihre personenbezogenen Daten gemäß der Datenschutzerklärung von XING. Weitere Informationen dazu finden Sie unter: https://privacy.xing.com/de.

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten je nach Ihrer Interaktion mit uns auf unserer XING-Seite, darunter Ihren XING-Benutzername sowie Kommentare, die Sie auf unserer XING-Seite veröffentlicht haben und Ihre Aktivität auf unserer XING-Seite. Wir erhalten zusammengefasste Statistiken, die anhand bestimmter Interaktionen erstellt werden, wenn Personen auf unserer XING-Seite und den mit ihnen verbundenen Inhalten interagieren, z.B. die Besuche auf unserer XING-Seite, der Umfang an Interaktionen, Informationen darüber, aus welchen Ländern und Städten Sie kommen und Statistiken über das Arbeitsgebiet unserer Besucher und sonstige Informationen, die notwendig sind, um Ihre möglichen Anfragen zu beantworten. XING stellt uns diese Statistiken zur Verfügung, damit wir Erkenntnisse darüber erhalten, wie Besucher mit unserer XING-Seite und mit den mit ihnen verbundenen Inhalten interagieren. Wir haben dabei keinen Zugriff auf die personenbezogenen Daten, sondern nur auf die zusammengefassten Statistiken.

Pinterest

Wir betreiben einen Social Media Account auf Pinterest, einem Onlinedienst der Pinterest Europe Ltd., Palmerston House, 2nd Floor, Fenian Street, Dublin 2, Irland („Pinterest“)). Wenn Sie unsere Pinterest-Seite besuchen, verarbeitet Pinterest Ihre personenbezogenen Daten gemäß der Datenschutzerklärung von Pinterest. Weitere Informationen dazu finden Sie unter: https://policy.pinterest.com/de/privacy-policy.

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten je nach Ihrer Interaktion mit unserer Pinterest-Seite, darunter Ihren Pinterest-Benutzername sowie Kommentare, die Sie auf unserer Pinterest-Seite veröffentlicht haben und Ihre Aktivität auf unserer Pinterest-Seite über den Dienst Pinterest „Analytics“ bzw. „Audience Insights“. Bei diesen Diensten von Pinterest handelt es sich um zusammengefasste Statistiken, die anhand bestimmter Interaktionen erstellt werden, die von den Pinterest-Servern protokolliert werden, wenn Personen mit Seiten und den mit ihnen verbundenen Inhalten interagieren, z.B. die Besuche auf unserer Pinterest-Seite, der Umfang an Interaktionen mit Pins, Besuche und die durchschnittliche Dauer der Anzeige von Pins, Informationen darüber, aus welchen Ländern und Städten Sie kommen und Statistiken über die allgemeinen Beziehungen unserer Besucher und sonstige Informationen, die notwendig sind, um Ihre möglichen Anfragen zu beantworten. Pinterest stellt uns die Analytics zur Verfügung, damit wir Erkenntnisse darüber erhalten, wie Besucher mit unserer Pinterest-Seite und mit den mit ihnen verbundenen Inhalten interagieren. Wir haben dabei keinen Zugriff auf die personenbezogenen Daten, sondern nur auf die zusammengefassten Statistiken.

In Fällen in denen personenbezogene Daten in eigener Verantwortung von Pinterest zu Pinterest Inc., 651 Brannan Street, San Francisco, CA 94103, USA übertragen werden, unterliegen diese Übermittlungen den Standardvertragsklauseln gem. Art. 46 DSGVO, die hier angefordert werden können: https://policy.pinterest.com/de/privacy-policy#section-residents-of-the-eea

TikTok

Wir nutzen das TikTok Pixel zur Überprüfung der Wirksamkeit unserer TikTok Anzeigen. Dabei verarbeitete Datenkategorien: Daten über die Nutzung der Website sowie die Protokollierung von Klicks auf einzelne Elemente. Zweck der Verarbeitung:Untersuchung des Nutzungsverhaltens, Analyse der Wirkung von Online-Marketing Maßnahmen und Auswahl von Online-Werbung auf anderen Plattformen, die mittels Real-Time-Bidding anhand des Nutzungsverhaltens automatisch ausgewählt werden. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung:Ihre Einwilligung nach Art. 6 (1) a DSGVO. Eine Übermittlung von Daten erfolgt: an den selbständigen Verantwortlichen TikTok Technology Limited, 10 Earlsfort Terrace, Dublin, D02 T380, Irland (https://www.tiktok.com). 

Die Rechtsgrundlage für die Datenübermittlung an TikTok Technology Limited ist Ihre Einwilligung nach Art. 6 (1) a DSGVO. Dies kann auch eine Übermittlung von personenbezogenen Daten in ein Land außerhalb der Europäischen Union bedeuten. Die Übermittlung der Daten erfolgt auf Basis Ihrer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs 1 lit a iVm Art. 49 Abs 1 lit a DSGVO.

Für einen E-Mail Kontakt zum Datenschutzbeauftragten von TikTok Technology Limited: https://www.tiktok.com/legal/report/DPO.

Für einen E-Mail Kontakt zum Datenschutzbeauftragten von TikTok Technology Limited: https://www.tiktok.com/legal/privacy-policy-eea?lang=de.

Dauer der Verarbeitung: ist variabel und endet mit dem Wegfall des Verarbeitungszwecks.

 

V. Widerspruch oder Widerruf gegen die Verarbeitung Ihrer Daten

Falls Sie eine Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten erteilt haben, können Sie diese jederzeit widerrufen. Ein solcher Widerruf beeinflusst die Zulässigkeit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, nachdem Sie ihn gegenüber uns ausgesprochen haben.

Soweit wir die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf die Interessenabwägung stützen, können Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen. Dies ist der Fall, wenn die Verarbeitung insbesondere nicht zur Erfüllung eines Vertrags mit Ihnen erforderlich ist, was von uns jeweils bei der nachfolgenden Beschreibung der Funktionen dargestellt wird. Bei Ausübung eines solchen Widerspruchs bitten wir um Darlegung der Gründe, weshalb wir Ihre personenbezogenen Daten nicht wie von uns durchgeführt verarbeiten sollten. Im Falle Ihres begründeten Widerspruchs prüfen wir die Sachlage und werden entweder die Datenverarbeitung einstellen bzw. anpassen oder Ihnen unsere zwingenden schutzwürdigen Gründe aufzeigen, aufgrund derer wir die Verarbeitung fortführen.

 

VI. Ihre Rechte

Sie haben das Recht gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen.

Sie können gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten verlangen. Sie haben das Recht gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.

Gemäß Art. 18 DSGVO haben Sie das Recht die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben.

Sie haben das Recht gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen.

Gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO haben Sie das Recht Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen.

Sie haben zudem das Recht gemäß Art. 77 DSGVO, sich bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres gewöhnlichen Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.