Innovative Pionierarbeit

Vita 34 ist die älteste und erfahrenste Nabelschnurblutbank für Eigenvorsorge im gesamten deutschsprachigen Raum. Begründet wurde sie vom Immunologen und Pionier der Nabelschnurblut-Einlagerung Dr. med. Eberhard Lampeter. Erfahrene Chemiker, Biologe, Biotechnologen, Fachärzte und professionelles medizinisch-technisches Assistenzpersonal haben Vita 34 zu dem gemacht was es heute ist - der deutsche Spezialist für Stammzellen aus Nabelschnurblut und Nabelschnurgewebe. Seit über 18 Jahren lagern wir nicht nur Nabelschnurblut ein, sondern haben mit unseren Erfahrungen, Forschungen und Innovationen Standards gesetzt - über Deutschlands Grenzen hinaus.

Zahlen und Fakten über Vita34

Headline AC

Vita 34 in Zahlen

  • Gründung im April 1997
  • Hauptsitz und eigenes Stammzelllabor in Leipzig
  • 117 Mitarbeiter, davon 88 in Deutschland (2011)
  • über 96.000 eingelagerte Nabelschnurblutpräparate (Stand: Oktober 2013)
  • 16 Millionen Umsatz (2011)
  • 25 Anwendungen von eingelagertem Nabelschnurblut bei Kindern (Stand: Oktober 2013)
  • Geschäftstätigkeit: Gewinnung, Aufbereitung, langfristige Lagerung von Blut- und Stammzellprodukten für die Therapie verschiedener Krankheitsbilder

Forschungsinitiativen

Universität Leipzig und IKP Gatersleben:
Dr. Michael Cross und Prof. Dr. Anna Wobus
"Differenzierung von Stammzellen aus Nabelschnurblut" 

Fraunhofer Institut für Zelltherapie und Immunologie, Leipzig:
Prof. Dr. med. Frank Emmerich und Dr. Johannes Boltze
"Schlaganfallbehandlung" 
"Therapeutische Wirksamkeit adulter Stammzellen in Abhängigkeit vom Alter der Zellpopulation und des Empfängerorganismus" 

Translationszentrum für Regenerative Medizin, Leipzig:
Dr. Rüdiger Alt
„Etablierung und Evaluierung von VSEL Stammzellen für die Gewebereparatur“ 

Universität Leipzig:
Dr. Manja Kamprad
"Vermehrung von Stammzellen aus Nabelschnurblut" 

Universität Rostock:
Prof. Dr. med. Gustav Steinhoff
"Herzinfarkttherapie" 

Technische Universität München:
Prof. Dr. med. Annette-Gabriele Ziegler
"Therapie des Typ-1-Diabetes" 

Medizinische Hochschule Hannover
Prof. Dr. Ulrich Martin
"Endothelzellen aus Nabelschnurblut für die Herstellung induzierter pluripotenter Stammzellen (iPS-Zellen)" 

Universität Rostock und Fraunhofer Institut für Zelltherapie und Immunologie, Leipzig:
Dr. med. Can Yerebakan
Stammzelltherapie bei der Fallot-Tetralogie 

Fraunhofer Institut für Zelltherapie und Immunologie, BioPlanta GmbH Leipzig und Leibnitz-Institut für Pflanzen-Biochemie Halle
Dr. Anika Schumann
Verwendung von Frostschutzproteinen für die Kryokonservierung von Nabelschnurblut

Universität Leipzig
Dr. med. Stephan Fricke
Mesenchymale Stammzellen aus der Nabelschnur zur Behandlung der
Graft-versus-Host Erkrankung nach Blutstammzelltransplantation

Vorstand

Portrait von Dr. André Gerth

Dr. André Gerth

  • Seit Juli 2012 Vorstandsvorsitzender der Vita 34
  • Geschäftsführer der BioPlanta GmbH
Passbild2

Dipl. Wirt.-Ing. Jörg Ulbrich

CFO, Vorstand der Vita 34 AG
  • Seit November 2009 Vorstand der Vita 34
  • vorher langjährige Tätigkeit für Vita 34 als kaufmännischer Leiter

Aufsichtsrat

Dr. Holger Födisch

Vorsitzender

Dr. Hans-Georg Giering

Alexander Starke

stellv. Vorsitzender

Projektpartner

Die Stiftung Deutsche KinderKrebshilfe

TU WAS! für Kinder e.V.