Unsere Standards machen Schule

Vita 34 ist im deutschsprachigen Raum die gleichwohl älteste und innovativste Nabelschnurblutbank für Eigenvorsorge. Seit mehr als 18 Jahren widmet sich das Vita 34-Team aus Fachärzten, Biologen, Biochemikern und medizinisch-technischem Fachpersonal dem Nabelschnurblut: Der Entnahme, Einlagerung und Erforschung von Stammzellen aus Nabelschnurblut. Weil wir auch um das Potential der Stammzellen aus dem Gewebe der Nabelschnur wissen, haben wir ein behördlich anerkanntes Verfahren entwickelt, Nabelschnurgewebe für die Herstellung von Arzneimittelpräparaten dauerhaft verfügbar zu machen. Mit unseren Erfahrungen und Innovationen haben wir Standards gesetzt - über die Grenzen Deutschlands hinaus. Diese herausragende Position ist für Vita 34 Herausforderung und Verpflichtung zugleich.

Unsere Forschung für die Medizin

Wissenschaftler erwarten auf dem Gebiet der Stammzelltherapie für die nächsten Jahre weitere bahnbrechende Erkenntnisse und Entwicklungen. Auch Vita 34 arbeitet daran, die Einsatzmöglichkeiten von Nabelschnurblut und Stammzellen aus dem Nabelschnurgewebe zu erweitern. In Kooperation mit renommierten Universitäten und Forschungseinrichtungen erforschen wir neue Therapiemöglichkeiten bei Schlaganfall, Herzinfarkt, Krankheiten des blutbildenden Systems und Typ-1-Diabetes.

Im Ernstfall sind wir an Ihrer Seite

Kind mit Hund

Die Einrichtung eines Stammzelldepots für Ihr Kind bedeutet für uns den Beginn einer lebenslangen Partnerschaft. Wenn es einmal zur Anwendung seiner Stammzellen kommen sollte, sind wir an Ihrer Seite. Auf unsere Erfahrung können sie vertrauen, schließlich sind wir bisher der einzige deutsche Anbieter, der 30 Nabelschnurblut- Präparate für die Behandlung von Kindern und einer Erwachsen bereitstellen konnte.

Schon 30 behandelte Patienten

Kinder

Wir glauben an die große Rolle von Stammzellen aus Nabelschnurblut in der Zukunft: Zwar ist die Geschichte der Konservierung des stammzellreichen Nabelschnurbluts noch recht kurz, Vita 34 konnte aber schon mehr Kindern eine Behandlung mit Nabelschnurblut ermöglichen, als alle anderen privaten Nabelschnurblutbanken Europas zusammen. Schon 30 Mal kam unser Nabelschnurblut bereits zum Einsatz - Geschwisterblut bei Krebs, eigenes Nabelschnurblut im Rahmen unserer Typ-1-Diabetes-Studie und bei Heilversuchen von kindlichem Hirnschaden. 

Mobiles Stammzellteam - Spezialausrüstung für den Ernstfall

Mobiles Stammzellteam

Versierte Labormitarbeiter bringen gemeinsam mit unserem Spezialkurier das Nabelschnurblut in einem Spezialbehälter in die Klinik. Dort bereiten sie es auf Wunsch des Arztes für die Transplantation vor. Dank unserer mobilen Spezialausrüstung und der Reinraum-Box sind wir unabhängig von der Ausstattung der Klinik. Die Transplantation von bei Vita 34 eingelagertem Nabelschnurblut kann deshalb in jedem Krankenhaus stattfinden.